Google: Enttäuschende Quartalszahlen sorgen für Aktieneinbruch

Tam Hanna 19. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Jahrelang war Google der Liebling der Börse – die gestrige Veröffentlichung der Quartalszahlen änderte dies. Eine versehentliche Frühveröffentlichung der Daten senkte den Kurs binnen weniger Sekunden um 8%. Nachbörslich erholte sich die Lage etwas – die Frage ist warum.Im dritten Quartal des Jahres erreichte Google einen Umsatz von 14.1 Milliarden USD – das ist im Vergleich zum Vorjahr ein sattes Plus von 45%, was aber auch auf den Umsatz der neu übernommenen Handysparte von Motorola zurückzuführen ist.

Der Google-Kurs ist stark gefallen (Quelle: ComDirect)

Der Grund für den Kursverfall ist der gesunkene Gewinnanteil. Während Google letztes Jahr 3.06 Milliarden USD erwirtschaftete, waren es dieses Jahr nur mehr 2.74. Das führt zu einer massiv reduzierten Eigenkapitalrendite – eine der wichtigsten Kennzahlen im Aktiengeschäft.

In der Telefonkonferenz äußerte sich ein Manager auch zur Motorola-Übernahme. Er betonte, dass die lange Entwicklungszeit zu beachten ist: es dauert bis zu 18 Monate, bis die Effekte der Zusammenarbeit mit Google sichtbar werden.

Quelle: Androider.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen