Google plant eigenen Online-Shop für Nexus Tablets

Redaktion 30. März 2012 0 Kommentar(e)

Als das Nexus One im Jahre 2010 auf den Markt gebracht wurde, hat Google versucht das Gerät über einen Internet-Shop zu vertreiben. Allerdings hat dies nicht den gewünschten Erfolg erzielt. Jetzt wagt es Google erneut und versucht die Nexus Tablets über solch einen Shop an die Kunden zu bringen.Den ersten Versuch, einen Webshop für Android-Geräte einzuführen, hat Google nicht gut über die Bühne gebracht. 2010 hatte man im Zuge der Veröffentlichung des Nexus One Smartphones versucht, das Gerät über den Store zu vermarkten. Allerdings ist der Shop nicht wirklich angenommen worden, wodurch der Suchmaschinen-Gigant das Projekt abgeblasen hat. Dem Wall Street Journal soll eigenen Angaben zufolge gesagt worden sein, dass ein derartiger Webshop wieder eingeführt werden soll. Sinn der Sache sei es, mehr Aufmerksamkeit auf die Android-Tablets zu lenken. Gerade im Hinblick auf das Nexus Tablet, welches laut einigen Informanten von ASUS gefertigt werden soll, würde dies Sinn machen.

Die Geräte, welche zukünftig auf den Markt kommen werden, stammen nach wie vor nicht von Google selbst. Ein relativ ungewöhnlicher Schachzug, da sich das Unternehmen ja Motorola einverleibt hat und somit einen hauseigenen Hersteller besitzt. Das einzige Merkmal der Tablets, die in dem Webshop angeboten werden, ist, dass es sich entweder um Nexus-Geräte handelt oder sie mit „Google Experience“ gekennzeichnet sind. Ein solches Tablet wäre das Motorola Xoom.

Google will angeblich das Nexus Tablet über einen eigenen Webstore vertreiben.

Von der Konkurrenz abgeschaut?
Der Sinn und die eigentliche Herkunft der Idee liegen auf der Hand. Mit dem Webshop versucht man Apple die Marktanteile abzujagen bzw. sich etwas vom kalifornischen Hersteller abzuschauen. Immerhin vertreiben Apple oder auch Amazon die eigenen Produkte auch durch einen Webshop und sind damit sehr erfolgreich.

Wann der Webshop eingeführt werden soll ist noch nicht bekannt, allerdings vermuten wir, dass dieser mit dem Nexus Tablet, welches gleichzeitig Android 5 aka Jelly Bean mit sich bringt, vorgestellt wird.

Quelle: Wall Street Journal

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen