GTA Vice City-Release war ein Desaster

Redaktion 7. Dezember 2012 2 Kommentar(e)

Gestern hat der Hersteller Rockstar das Spiel GTA Vice City für Android veröffentlicht – der Release endete in einem Desaster.

Fast eine Frechheit war gestern der Release von Grand Theft Auto Vice City. Der Spieleentwickler Rockstar Games, welcher sich durch die GTA-Spiele einen Namen gemacht hat, wollte gestern das 10 Jahre alte Vice City für die Android und iOS-Plattform veröffentlichen. Das iOS-Release ging anscheinend ohne Probleme über die Bühne, was man bei Android nicht gerade behaupten kann.

Der Release von GTA Vice City war schlicht und ergreifend ein Desaster.

Die APK-Datei, welche man aus dem Play Store laden konnte, war beschädigt und somit nicht installations- bzw. lauffähig. Selbstverständlich sorgte dies für Empörung in der Android-Community und auch Rockstar bekam davon Wind. Kurzerhand hat der Entwickler das Spiel im Play Store wieder offline genommen und wird derzeit hoffentlich an einer Verbesserung und Behebung des Fehlers arbeiten. Uns ist ein solcher Fehler unbegreiflich. Das einem Entwicklerstudio, dass schon so lange in der Branche ist ein solch ein gravierender Schnitzer unterläuft ist schon fast peinlich.

Wir hoffen auf jeden Fall, dass das Spiel schnell wieder in den Play Store zurückkommt und dann auch funktionsfähig ist – erste Meldungen gehen von einer neuerlichen Veröffentlichung zu Beginn der nächsten Woche aus.

Quelle: androidnext.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen