Keine Sicherheit durch Google Play PIN

Redaktion 12. März 2012 0 Kommentar(e)

Google scheint derzeit generell Probleme mit der Sicherheit der eigenen Produkte zu haben. Auch Google Play weist einige Sicherheitslücken auf, die für Nutzer gefährlich sein könnten.

Nach der Löschung der Datei kann in Google Play ganz normal eingekauft werden. (BQ: Mgamerz)

Mit der Umstellung des Android Markets auf Google Play hat Google auch Änderungen bezüglich der Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen. Mit Hilfe eines PIN-Codes kann der Besitzer eines Smartphones andere Anwender davon abhalten, Apps und ähnliches auf seine Kosten zu kaufen. Allerdings wird der PIN-Code auf dem Gerät gespeichert und ist an das Gerät gebunden und nicht an das Google Konto. Das heißt, dass die Datei in welcher der PIN gespeichert ist, einfach gelöscht und danach neu angelegt werden kann. Dabei wird der Nutzer aufgefordert eine neue Kombination festzulegen. Nach deren Eingabe hat der Nutzer wieder uneingeschränkten Zugriff auf Google Play und kann mit dem eingeloggten Google-Konto einkaufen.

Falls das jetzt jemandem bekannt vorkommt: Das gleiche Problem hatte auch Google Wallet zu Beginn. Stellt sich nur die Frage, warum dieses Sicherheitsproblem wieder aufgetreten ist, wenn es schon einmal vorkam? Was meint ihr dazu?

Quelle: Mgamerz

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen