Kundenzufriedenheit: Android nur an dritter Stelle

Tam Hanna 11. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Es ist zum Weinen: Wann immer man eine Zeitung aufschlägt, präsentiert sich das iPhone als Nonplusultra der Industrie. Dabei ist das gar nicht richtig – das amerikanische Unternehmen Amplified Analytics liefert nun die Argumente für den Gegenbeweis.

Die Befragung von rund 100.000 Kunden aller Smartphonehersteller ergab für die Betriebssystem-Zufriedenheit ein höchst seltsames Ergebnis. Windows Phone 7 führt, iOS ist an zweiter Stelle und Android folgt erst auf Platz drei:

Was auf den ersten Blick völlig unerklärbar aussieht, macht auf den zweiten Blick Sinn. Windows Phone 7 – die achte Version des Systems ist noch nicht Teil dieser Umfrage – wendet sich ausschließlich an weniger technisch interessierte User, die in der Regel zu höherer Zufriedenheit neigen.

Interessant ist auch die Verteilung der Bewertungen über die Betriebssysteme:

Dass die klassischerweise im Businessumfeld angesiedelten BlackBerry-User wenige Bewertungen abgeben, war zu erwarten. Die hohe Zahl von Rückmeldungen von Windows Phone geht wahrscheinlich auf Nokia-Mitarbeiter zurück – das finnische Unternehmen betreibt seit Monaten eine Kampagne zum „Anpassen“ der öffentlichen Wahrnehmung der Marke.

Zu guter Letzt noch ein Blick auf die Zufriedenheit der Kunden mit den jeweiligen Marken. Überraschenderweise spielt Samsung hier trotz guter Bewertung für das Note (1.47) nicht im Spitzenfeld – das nur in den USA erhältliche und enttäuschende Intercept drückt die Stimmung:

HTC führt hier, obwohl wir erst vor kurzem berichtet haben, dass die Verkaufszahlen des Unternehmens sinken. An der Zufriedenheit der Kunden können die Probleme von HTC also alleine nicht liegen. Man darf gespannt sein, wie sich die Werte ändern, wenn Windows (WP8) und Blackberry (10) ihre neuen Betriebssysteme launchen.

Was stört euch an Android? Oder seit ihr mit dem Betriebssystem rundum zufrieden?

Quelle: blog.amplifiedanalytics.comtelekom-presse.at

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen