Mehrfenstertechnik für Android kommt!

8. Januar 2012 0 Kommentar(e)

Mit überlappenden Fenstern zu arbeiten wie auf einem PC System, das wäre für Android User neu. Es könnte aber bald Wirklichkeit werden, wenn es nach den Vorstelllungen von Wind River geht. Der zur Intel-Gruppe gehörende Softwarehersteller hat vor kurzem jedenfalls angekündigt, einen Weg gefunden zu haben, der es ermöglicht, überlappende Programmfenster auf Android umzusetzen. Multi-Windowing war bislang auf kleinen Displays kein entscheidendes Thema, mit den immer größer werdenden Displays der Tablets hingegen wird es zur ernsthaften Überlegung.

Multi-Windowing: Diese Funktion bietet Wind River, ein zur Intelgruppe gehörender Softwarehersteller (Bild: Wind River)

Multi-Windowing: Diese Funktion bietet Wind River, ein zur Intelgruppe gehörender Softwarehersteller (Bild: Wind River)

Wind River hat diese Multi-Windowing-Funktionen für Android-Geräte bereits implementiert, wie man den Bildern entnehmen kann. Dieses Feature unterstützt mehrere navigierbare und parallel ausgeführte Programmfenster auf dem Bildschirm. Solche Fenster lassen sich wie auf einem herkömmlichen PC oder Notebook minimieren, vergrößern, verkleinern und beliebig anordnen.

Aber nicht nur Multi-Windowing soll geboten werden, Wind River bietet auch Boot-Time-Technologien, die eine „instant-on“-Funktion unterstützen und während des Boot-Prozesses weniger Strom verbrauchen. Ein typisches Android Bootvorgang dauert ca. 45 Sekunden. Wind Rivers Accelerated boot-Technologie beschleunigt den Bootvorgang  um 30%, also auf ca. 25 bis 30 Sekunden.

Bis zu 30% schnelleres Booten erlaubt die Accelerated boot-Technologie von Wind River (Grafik: Wind river)

Bis zu 30% schnelleres Booten erlaubt die Accelerated boot-Technologie von Wind River (Grafik: Wind River)

Bis die genannten Funktionen serienreif sind, wird es noch eine Weile dauern. Ich denke, das Warten lohnt sich.

Quelle: Wind River

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen