Mobilfunk-Überwachungskamera mit SMS-Alarm

Tam Hanna 31. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Wer eine Überwachungskamera hat, weiß nach dem Überfall bestens über das Aussehen des Täters Bescheid – die Erfahrung des englischen Staats zeigt, dass CCTV-Systeme Kriminalität mangels Möglichkeit zum Eingreifen trotzdem nicht verhindern. Die von Pearl neu ins Programm aufgenommene Überwachungskamera löst dieses Problem durch intelligente Nutzung des GSM-Standards.

Im Fall einer Bewegung sendet das Gerät automatisch bis zu acht Bilder des Eindringlings via MMS an die vorher angegebene Mobiltelefonnummer. Zum Scharfschalten der Kamera genügt ein SMS – alternativ gibt es auch einen Schlüsselanhänger, der das drahtlose Aktivieren von zu Hause aus erlaubt.

Da die Kamera auch auf Infrarot reagiert, bleibt sie auch in der Nacht einsatzbereit. Acht integrierte IR-LEDs beleuchten die Umgebung, und sind dabei so gut wie unsichtbar – ein unschätzbarer Vorteil gegen „unsophisticated thiefs“, die ohne Nachtsichtgerät anrücken.

Diese Überwachungskamera enthält ein GSM-Radio (Bildquelle: Pearl)

Der Preis von 149 Euro ist mit Sicherheit kein Schnäppchen – es gibt aber Momente, deren Dokumentation unbezahlbar ist. Weitere Informationen gibt es – wie immer – bei Pearl.

P.S. Pearl macht zur Zertifikation keine Angaben. Es ist also nicht sicher, ob die Montage dieses Geräts die von manchen Versicherungen gestellten Bedingungen erfüllt.

Quelle: lifepr.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen