Motorola: Importverbot für Android-Geräte in den USA

Redaktion 21. Mai 2012 1 Kommentar(e)

Motorola darf aufgrund eines Einfuhrverbotes keine Android Geräte mehr in die USA liefern. Dieses Importverbot hat der Softwareriese Microsoft vor der US-Handelsbehörde erwirkt. Allerdings muss US-Präsident Barack Obama diesem Verbot noch zustimmen. Das Patent behandelt das Erstellen von Gruppen-Terminen auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets. Vom Importverbot sollen 18 Motorola Geräte, darunter das Motorola Xoom, und einige andere Smartphones betroffen sein.

Motorola Razr. Foto: Motorola.

Motorola Razr, aktuelles Smartphone von Motorola. (Foto: Motorola)

Microsoft hat den Antrag auf 9 Patentverletzungen seitens Motorola gestellt, laut ITC wurde aber nur 1 Patent nachweislich verletzt. Microsoft will durch diesen Schritt erreichen, dass Motorola, wie viele andere Android-Smartphone-Hersteller auch, Lizenzen von Microsoft Patenten erwirbt.

Quelle: slashgear.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen