MS Office schon Anfang nächsten Jahres für Android?

Tam Hanna 11. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Wer Microsoft hört, denkt neben Windows sofort an Office – die Dominanz des Redmonder Unternehmens liegt mit Sicherheit auch im Erfolg der Officesuite begründet. Unter Android gibt es ebenfalls Office – nur kommt die Technologie nicht von Microsoft.

Das dürfte in Redmond zu bösem Blut geführt haben – denn wenn Produkte wie Softmaker Office oder Kingsoft Office am Handy perfekt funktionieren, ist man als User geneigt, ihnen auch am PC eine zweite Chance zu geben.

Mit Qick Office lassen sich Office Dokumente wie Word und Excel Dateien auf dem Smartphone bearbeiten. Foto: Qickoffice.

QuickOffice – neuerdings Eigentum von Google und eine Konkurrenzapp zu MS Office – so es denn kommt. Foto: Quickoffice.

Der in der der tschechischen Republik ansässige MS-Produktmanager Petr Bobek bestätigte nun auf einem Presseevent, dass es 2013 native Versionen von Office sowohl für iOS als auch für Android geben würde – genauere Informationen gab es zu diesem Zeitpunkt nicht.

Mittlerweile hat Microsoft die Aussage übrigens wieder zurückgenommen. The Verge bekam auf eine Anfrage folgende Antwort:

The information shared by our Czech subsidiary is not accurate. We do not have anything further to share at this time.

Trotzdem: aus firmenstrategischer Sicht ist die Entscheidung unser Meinung nach richtig – und eine Office Suite von Windows wäre auch auf Android wünschenswert. Wir halten euch am Laufenden.

Wie ist eure Meinung dazu?

Quelle: androider.de via theverge.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen