MWC 2012: Samsung stellt Projektor-Smartphone Galaxy Beam vor

Redaktion 27. Februar 2012 1 Kommentar(e)

Das Schaulaufen auf dem Mobile World Congress hat nun offiziell begonnen und wir versorgen euch an dieser Stelle natürlich mit den neuesten News aus Barcelona. Neben dem Galaxy Tab 2  10.1 hat Samsung gestern ein weiteres Mitglied der Galaxy Familie vorgestellt: das Galaxy Beam. 

 

Der Beamer im Pocket-Format. BQ: samsungmobilepress.com

Beamer to go

Smartphones haben uns das Teilen von Inhalten unglaublich einfach gemacht. Ob man nun Familienschnappschüsse oder ein Youtube Video herzeigen möchte, mit dem grünen Liebling geht das. Kleiner Wermutstropfen: der Platz vor den doch eher bescheidenen Smartphone-Displays kann manchmal ganz schön eng werden. Das man sich wohl auch bei Samsung gedacht und so stellte der koreanische Hersteller gestern das Galaxy Beam vor. Hierbei handelt es sich um ein Smartphone mit eingebautem Mini-Beamer, das ab heute am Mobile World Congress zu sehen ist. Dank des 15 Lumen Projektors, kann der User Bilder, Videos oder Spiele auf bis zu 50 Zoll Diagonale vergrößern. Dazu benötigt man lediglich eine Leinwand oder eine ebene, weiße Fläche (z.B. eine simple Hauswand) und  die passende Smartphone Anwendung. Laut Herstellerangaben kann man in nur wenigen Schritten über die App den gewünschten Inhalt der „Präsentation“  festlegen und den Projektor starten.

Die Ausstattung

Das Highlight des Samsung Galaxy Beam ist eindeutig der Beamer im Pocket-Format. Der wird neben vielen Business-Kunden vielleicht auch den einen oder anderen Heimanwender ansprechen.

Das Galaxy Beam sieht eigentlich wie ein "normales" Smartphone aus. BQ: samsungmobilepress.com

Auch die restliche Ausstattung des Beamer Smartphones kann sich sehen lassen. Im Inneren werkt ein 1 GHz Dual-Core Prozessor, die Displaygröße beträgt 4 Zoll mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln. Für persönliche Daten stehen 8 GB Flash Speicher zur Verfügung. Manche Websites berichten von einem 6 GB großen Arbeitsspeicher, diese Angabe wurde jedoch bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigt. Eventuell auch interessant: der Akku. Samsung hat sich hier für ein 2000mAh Modell entschieden. Beim Betriebssystem setzt man (etwas altmodisch) auf Android 2.3 Gingerbread. Trotz eingebautem Projektor ist das Smartphone mit 12,5mm relativ „schlank“.  Wo, wie und wann das Galaxy Beam in die Läden kommt, ist noch unklar. Ebenso wenig ist über den Preis bekannt.

Quelle: androinica.com

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen