Nexus 7 aufgrund hoher Nachfrage ausverkauft

Redaktion 18. Juli 2012 1 Kommentar(e)

Als Google das Nexus 7 auf der Google Entwicklerkonferenz vorgestellt hat, war schon vorauszusehen, dass das neue Android Tablet eines der meist verkauften Geräte auf dem Markt werden wird. Diese Vorahnung hat sich nun bewahrheitet, das Tablet ist sowohl im Onlinehandel als auch in den Geschäften ausverkauft und wird erst nach und nach wieder an die Kunden ausgeliefert. Laut Google Play verzögert sich die Auslieferung der 16 GB-Variante um drei bis vier Wochen. Käufer der 8 GB-Version müssen eine Lieferverzögerung von ein bis zwei Wochen in Kauf nehmen.

Das Google Nexus 7 Tablet ist aufgrund hoher Nachfrage ausverkauft. Foto: Google.

Das Google Nexus 7 ist aufgrund hoher Nachfrage ausverkauft. Foto: Google

Asus, der Hersteller des Nexus 7, kennt eine derartig hohe Nachfrage schon vom Transformer Prime – Kunden mussten bei diesem Tablet war auch aufgrund hoher Nachfrage für einige Zeit auf die Auslieferung warten. Sicherlich muss Google aufgrund der steigenden Beliebtheit von Android aber mit einer hohen Nachfrage für sein Tablet gerechnet haben. Da stellt sich die Frage, ob der Internetriese absichtlich nur eine begrenzte Anzahl von Tablets ausgeliefert hat, um mehr Medienrummel und Interesse für sein neues Produkt zu schüren.

Was denkt ihr? Werden neue Produkte wie das Google Nexus 7 künstlich „verknappt“, um Diskussionen in den Medien zu erzeugen? Oder hat Google nicht mit dem großen Erfolg seines Tablets gerechnet?

Quelle: Androidheadlines.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen