Plant Samsung nächstes Jahr eine Neuausrichtung?

Tam Hanna 6. November 2012 2 Kommentar(e)

Wer den Namen Samsung hört, denkt instinktiv an steifkrägige Manager, Michael Mace, beinharte Verhandlungen und gigantische taktische Intelligenz. An ein hippes Unternehmen denkt man hingegen weniger – Grund genug für Samsung, eine Neuausrichtung zu überlegen.

Laut Informationen des austalischen Newsdiensts ChannelNews plant Samsung nun eine strategische Neuausrichtung der Marke. Anstatt wie bisher als koreanischer Hardwarehersteller wahrgenommen zu werden, möchte sich Samsung nun als hippe Marke à la Apple oder Nike positionieren.

Vielleicht erscheint der Name Samsung ja bald in Schnörkelchen auf rosa Hintergrund? (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Die auf der CES im ersten Quartal des kommenden Jahres vorzustellende neue Corporate Identity soll laut deutschen Werbefachmagazinen eventuell sogar eine Abkehr vom bekannten  blauen Logo mit sich bringen.

Aus marketingtechnischer Sicht ist es fraglich, ob sich diese Aktion für Samsung auszahlt. Der gute und etablierte Name der Marke hilft insbesondere im hochpreisigen Segment der Geschäftskunden – ob diese ein „hippes“ Redesign goutieren, ist meiner Ansicht nach alles andere als sicher.

Erschwerend kommt hinzu, dass eine Vielzahl von Herstellern schon bemüht auf hip machen – Nokia und Sony Ericsson sind zwei Beispiele dafür. Samsung hebt sich durch die universell professionelle Art davon ab…ob dieser Vorteil aufgegeben werden soll, ist mehr als fraglich.

Wie seht ihr das Ganze?

Quelle: ChannelNews

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen