RapidShare kommt für Android

Tam Hanna 4. Oktober 2012 3 Kommentar(e)

Wer Dateien teilen möchte, tut das am Besten mit RapidShare. Der in der Grundversion kostenlose Dienst erfreut sich sowohl bei legalen als auch bei illegalen Usern größter Beliebtheit – und ist ab sofort auch für Android verfügbar.

Das RapidShare-GUI ist einfach (Bild: RapidShare)

Neben der logischen Funktionalität des Dateiaustauschs zwischen Online-Speicher und Telefon bringt RapidShare auch einige witzige Spezialfeatures mit. So ist es z.B. ohne Weiteres möglich, in der Cloud liegende Playlisten am Telefon abzuspielen.

Eine Instant Media genannte Funktion erlaubt das direkte Hochladen von Fotos und Videos. Auf diese Art konkurriert das Smartphone mit einer mit EyeFi ausgerüsteten Digitalkamera – das ist auf Kongressen und bei Festen Gold wert, da die Bilder ohne manuelle Synchronisation weiterverwendet werden können.

Wer einen Pro-Account hat, bekommt die ab Android 2.2 lauffähige App kostenlos. Alle anderen User müssen einen Obolus von 2,99 € entrichten.

Quelle: RapidShare

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen