Re-Launch des App Inventors: App-Baukasten vom Massachusetts Institute of Technology

Redaktion 7. März 2012 0 Kommentar(e)

Im Juli 2010 startete Google den App Inventor, mit dem auch Laien ihre eigenen Apps im Baukastenprinzip erschaffen konnten. Trotz der großen Beliebtheit des Programms stampfte man den App Inventor nur ein Jahr später schon wieder ein. Doch nun soll es ein Re-Launch geben, mit renommierter Unterstützung.

 

App Inventor

Der App Inventor: Apps erstellen wie ein Profi?

Totgesagte leben länger

Damals, im Jahr 2010, war Android noch nicht die Marke die es nun ist, viele gute Apps der Androidwelt gab es damals noch nicht. Um das Angebot im Android Market zu verbessern entschied man sich damals, die Community einzubinden: Der App Inventor war ein WYSIWYG App-Editor mit dem jeder neue Apps erstellen konnte – ähnlich wie Frontpage für Webseiten.

Leider wurde das Programm wie schon erwähnt bereits ein Jahr darauf wieder eingestellt, zum Glück entschied man sich aber dazu den Inventor als Open Source zu veröffentlichen und so kam es das sich das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT) dem Programm annahm. Mit finanzieller Unterstützung von Google baute man das MIT Center for Mobile Learning auf und steht nun kurz vor der Veröffentlichung des neuen App Inventors.

Ab sofort kann jeder User mit einem Google Konto den neuen Inventor verwenden. Einfach die Zugangsdaten beim MIT eingeben und los geht es, damit man nicht vollkommen planlos drauflos klickt hat das MIT eine Reihe von Tutorials angefertigt.

Was denkt ihr, dürfen wir nun ein paar echte Perlen von der Community erwarten? Oder ist das eher eine Spielerei?

(via androidandme.com)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen