Samsung bringt Funktionen von ICS auf das Samsung Galaxy S

Redaktion 11. Januar 2012 1 Kommentar(e)

Kein Ice Cream Sanwich für die Besitzer eines Galaxy S Handys, so lautet die Meldung von Samsung. Damit die User eines Galaxy S nicht vollkommen leer ausgehen, will man bestimmte Funktionen auf die Gingerbread-Version portieren.Die Fan-Gemeinde des Galaxy S ist empört über den Umstand, dass eines der meist verkauften Smartphones nicht die neueste Version von Android erhalten soll. Um die Meute etwas zu besänftigen hat Samsung verkündet, dass viele Funktionen, die man von ICS kennt, auf das Galaxy S portiert werden. Solche Funktionen sind u.a.: der Face Unlock, ein neuer Foto-Editor, der Unlock Screen vom Galaxy Note, eine upgedatete Kamera sowie generelle Verbesserungen an der Performance. Das Ganze wird auf Basis von Android 2.3.6 ausgeführt. Eine Vorab-Version des Updates gibt es jetzt schon im Internet zum Download. Wann ein offizielles Update kommen soll, ist noch nicht bekannt, jedoch kann es nicht mehr so lange dauern, da die geleakte Version schon einen soliden und fertigen Eindruck macht.

Aus ICS bekannte Funktionen, wie Face-Unlock, Foto-Editor, etc. werden bald auf dem Galaxy S auch verfügbar sein.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen