Samsung: Neue Galaxy Note-Ger├Ąte, geleakte Codenamen und ehrgeizige Zukuntspl├Ąne

Redaktion 3. Januar 2013 0 Kommentar(e)

Samsung gilt als der erfolgreichste Hersteller von Android-Ger├Ąten. Gleich zum Jahresbeginn gibt es wieder neue Ger├╝chte und News ├╝ber und zum koreanischen Unternehmen.

2012 war f├╝r Samsung ein sehr erfolgreiches Jahr. Die explodierenden Verkaufszahlen des Galaxy S3 sowie die Ver├Âffentlichung des Note 2 haben f├╝r viel Geld in der Kasse des koreanischen Unternehmens gesorgt. Damit der Erfolg nicht abrei├čt, will der Hersteller jetzt ein Galaxy Note 7 in drei verschiedenen Versionen auf den Markt bringen.

Samsung hat f├╝r dieses Jahr gro├če Pl├Ąne.

Diese Information bringt notebookitalia. Man ist bei der Recherche im Global Download Center von Samsung ├╝ber die Modellnummern GT-N5110, GT-N5105 und GT-N5100 gesto├čen. Der Blog geht davon aus, dass es sich dabei um drei verschiedene Modelle des Galaxy Note 7 handelt. Demnach soll das N5100 die 3G-Version, das N5105 das LTE- und das N5110 das WiFi-only-Modell darstellen. Sammobile hat allerdings eine andere Vermutung und behauptet, dass man das Galaxy Tab 7.7 neu auf den Markt bringen m├Âchte. Gewissheit wird allerdings nur die Zukunft bringen. Vielleicht sieht man das Ger├Ąt ja auf der CES.

Neue Codenamen aufgetaucht

Die Firmware des Galaxy Mini NFC bringt nicht nur ein Betriebssystem f├╝r das Handy, sondern auch zwei neue Codenamen , welche f├╝r neue Ger├╝chte und Spekulationen sorgen. Das Muster der Bezeichnung GT-I9505 sind wie gewohnt und l├Ąsst die Bezeichnung des Galaxy S4 vermuten. Viel interessanter ist allerdings der vollkommen neue Codename GT-Q1000. M├Âglicherweise versucht Samsung eine neue Ger├Ąteklasse einzuf├╝hren. Vielleicht handelt es sich dabei um die ersten Ger├Ąte mit einem flexiblem Display. Der Hersteller hat sich bis dato noch nicht dazu ge├Ąu├čert, allerdings ist es ja nicht mehr lange bis zur CES bzw. zum MWC.

Gro├če Zukunftspl├Ąne

Vergangenes Jahr war f├╝r Samsung ein erfolgreiches Jahr. Mit ca. 420 Millionen verkauften Ger├Ąten ist der Hersteller eindeutig der erfolgreichste Erzeuger von Android-Smartphones und -Tablets. F├╝r das kommende Gesch├Ąftsjahr plant Samsung rund eine halbe Milliarde oder genauer gesagt 510 Millionen verkaufte Smartphones. Darunter sollen sich allerdings nicht nur Android-Phones befinden, sondern auch Windows Phone-Smartphones. Falls Samsung diese Verkaufszahl mit Ende des Jahres erreichen sollte, hat man den Absatz um rund 20 Prozent steigern k├Ânnen. Auch den Marktanteil w├╝rde Samsung weiter aufstocken. Derzeit ist Samsung Nummer eins auf dem Markt der mobilen Ger├Ąte mit 29 Prozent Marktanteil.

Was haltet ihr von Samsungs Zukunftspl├Ąnen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: Tomshardware, notebookitalia, sammobile 1, 2

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen