Samsung und Google halten im Patentkrieg zusammen

Redaktion 3. Juli 2012 3 Kommentar(e)

Nachdem Apple das Verkaufsverbot für das Galaxy Nexus in den USA erwirkt hat, müssen Samsung und Google zusammenhalten, um nicht noch weitere Geräte vom Markt nehmen zu müssen. Dies ist auch derzeit der Schlachtplan beider Unternehmen.Apple hat mittlerweile schon unzählige Klagen in unterschiedlichen Ländern gegen Samsung bzw. die gesamten Android-Hersteller eingereicht. Bis dato sind die meisten Klagen gegen HTC, Samsung oder Motorola zugunsten des Unternehmens aus Cupertino entschieden worden. Aufgrund des jüngsten Erfolges, dem Verkaufsverbot des Galaxy Nexus, muss sich der Konzern Google etwas einfallen lassen, denn immerhin stellt das Smartphone eine sehr gute iPhone-Alternative dar. Außerdem ist das neue Nexus 7 Tablet auch gefährdet, vom Markt genommen zu werden.

Google, Samsung, HTC und Motorola halten zusammen und versuchen so gegen Apple zu gewinnen.

Google versuchte gegenzusteuern

Selbstverständlich hat Google schon vorher versucht, die Klagen abzuwenden. Dazu hat sich der Konzern vor einiger Zeit das Unternehmen Motorola für über 12 Milliarden Dollar an Bord geholt, denn der Hersteller hat sehr viele Patente im Mobilfunkbereich. Allerdings hat Google dieser Kauf wenig gebracht, da Apple einfach die besseren Karten bzw. größeren Chancen hatte. Nichts destro trotz ließ Google nichts unversucht um Android sowie die Hersteller zu schützen. Wir sind gespannt, wie der Suchmaschinengigant weiter verfahren wird, um das Galaxy Nexus wieder unter die US-Bürger zu bringen und wie Google gegen neue Klagen vorgehen wird.

Quelle: androidauthority

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen