Samsung vermeldet ein Plus von 3,7 Milliarden US-Dollar im Betriebsergebnis des 3. Quartals 2012

Tam Hanna 28. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Samsung ist mittlerweile unangefochtener Platzhirsch im Bereich Smartphones – kein Hersteller erreicht im Smartphonebereich die Dominanz des koreanischen Anbieters. Aus diesem Grund sind die Quartalszahlen des Hauses nicht nur für Analysten interessant – wie ging es Samsung im dritten Quartal?

Zu Allererst: das Einkommen der Smartphone/Display-Abteilung stieg um 26 %. Der Verkauf von Bildschirmen und Mobiltelefonen ist bei Samsung eine Einheit, die nun nun rund 48 Milliarden USD erlöst. Die Gerüchte über einen Display-Lieferstop an Apple sind also sehr „vage“ – es wäre dumm von Samsung, auf das Einkommen von der A-Truppe zu verzichten.

Das Samsung Galaxy SIII und sein kleiner Bruder.

Auf den eigentlichen Verkauf von Handcomputern entfallen davon 23,9 Milliarden USD. Wie schon bei LG sind auch bei Samsung die gut laufenden Geräte mit LTE-Technologie für den Umsatz verantwortlich – leider limitiert die immer stärker werdende Konkurrenz die erreichbaren Margen.

Interessanterweise zeigt die Aktie keine wirkliche Reaktion. Der Grund dafür sind die enttäuschenden Zahlen der Arbeitsspeicher-Division – in diesem Marktsegment sind schon ganz andere Unternehmen eingefahren (z.B. Infineon).

Quelle:  TheVergederaktionaer

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen