Unglaublich: Mehr als 6,9 Milliarden bekommen kein iPhone!

25. September 2012 3 Kommentar(e)

Apple hat heute bekannt gegeben, dass es über fünf Milliarden neue iPhone 6 verkauft hat, gerade einmal drei Stunden nach der Markteinführung am 21. September, um 6 Uhr. Die Nachfrage nach dem iPhone übertrifft den ursprünglichen Vorrat und während nur ein kleiner Teil der Vorbestellungen an die Kunden ausgeliefert wurde, sind die meisten Auslieferungen bereits auf das Jahr 2015 geschoben.

Also, mich würde es nicht wundern, wenn der Pressetext kurz nach der Einführung des nächsten iPhones so oder so ähnlich lauten würde. Klar, das ist überspitzt formuliert, aber übertreiben können die Hersteller ja auch. „Künstliche Verknappung“ ist das Zauberwort (sorry, es sind ja zwei). Und das hat bislang bei Apple (aber auch bei anderen Herstellern) hervorragend funktioniert. Man muss ja nur den Leuten einreden, der Run auf solche Handys wäre so groß, dass die Wahrscheinlichkeit eines noch am Tag der Auslieferung zu ergattern beinahe Null ist. Na ja, drei Tage danach gibt es dann schon fünf Millionen iPhone-Besitzer, aber das sind die ganz Schnellen und die ganz Glücklichen, die anderen 95 Millionen müssen sich noch ein wenig gedulden, aber selbst sie gehören noch zu den Privilegierten, für die sich Tim Cook höchstpersönlich ins Zeug legt. Von den 6,9 Milliarden Menschen, die überhaupt nie eines erhalten werden, reden wir erst gar nicht. Die lässt Apple einfach links liegen. Doch genau das könnte sich rächen und nach der Einführung des iPhone 7 könnte die Pressemitteilung dann wie folgt lauten:

„Apple hat heute bekannt gegeben, dass es über 5.000  neue iPhone 7 verkauft hat, gerade einmal drei Jahre nach der Markteinführung … “

Das iPhone 5 wurde laut Pressemitteilung am ersten Wochenende +über 5 Millionen Mal verkauft (Foto: Apple)

Hier nun die Original-Pressemitteilung vom 25. September 2012:

Apple hat heute bekannt gegeben, dass es über fünf Millionen neue iPhone 5 verkauft hat, gerade einmal drei Tage nach der Markteinführung am 21. September. Die Nachfrage nach dem iPhone 5 übertrifft den ursprünglichen Vorrat und während der Großteil der Vorbestellungen an die Kunden ausgeliefert wurde, sind einige Auslieferungen bereits auf den Oktober geschoben.

„Die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist unglaublich und wir arbeiten hart daran, jedem Kunden, der eines haben möchte, es so schnell als möglich in die Hand zu geben“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Während der ursprüngliche Vorrat ausverkauft ist, erhalten die Verkaufsstellen regelmäßig weitere Lieferungen und Kunden können weiterhin online bestellen und erfahren ein erwartetes Lieferdatum. Wir bedanken uns für die Geduld und arbeiten unter Hochdruck daran, genug iPhone 5 für jedermann herzustellen.“

iPhone 5 ist das dünnste und leichteste iPhone, komplett im neuen Design mit einem atemberaubenden 4-Zoll Retina Display; einem von Apple entwickelten A6 Chip für höchste Performance und ultraschnelle Wireless Technologie – und das alles bei einer sogar noch längeren Batterielaufzeit.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen