Sony patentiert neueartige Technologie für Smartphone-Stylus

Tam Hanna 23. November 2012 0 Kommentar(e)

Stifte waren zu Zeiten von Palm OS und Windows Mobile sehr in Mode – das Erscheinen des nur mit dem Finger bedienbaren iPhone drängte die an sich sehr nützlichen Eingabegeräte in den Hintergrund. Nun tritt die Technik wieder ins Rampenlicht.Der bisher eher für seine Mittelklasse-Geräte bekannte Handyhersteller Sony Mobile erregt nun mit einem hoch interessanten Patent Aufmerksamkeit:

Die Kugel passt ihren Rollwiderstand an die Gegebenheiten am Bildschirm an. (BQ: talkandroid.com)

Statt die Stifte wie bisher mit einer Plastik- oder Gummispitze auszustatten, setzt der nun japanische Hersteller auf einen dem Kugelschreiber entlehnten rollbaren Kopf. Das Ziel davon ist eine der Druckstärke angepasste Reibung des Bildschirms. Zusätzlich gibt es eine API, die über in der Stiftspirtze befindliche Aktoren auf die Weichheit der Bewegung Einfluss nimmt.

Praktische Anwendugnsbeispiele dafür wären z.B. kartographische Maps – wer über ein Gebirge scrollt, spürt die Unebenhiten des Bodens durch mehr Widerstand im Stift.

Noch ist nicht bekannt, wann der Marktstart der Technologie erfolgt. Wir halten es für durchaus interessant – was ist eure Meinung zum Thema?

Quelle: Engadgettalkandroid.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen