Spazieren gehen mit Google

Tam Hanna 3. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Wer ein Android-Handy hat, hat meist auch Google Maps. Ein kleines Entwicklerteam hat dieses Programm nun um einige Funktionen erweitert, die Spaziergängern helfen sollen, mehr über ihre Umgebung zu erfahren.

Derzeit leider nur in den USA verfügbar. (Bild: Google)

Das Resultat der Mühen nennt sich FieldTrip (Querfeldein-Spaziergang), und soll den User auf interessante Orte in seiner näheren Umgebung hinweisen. Als besonderes Bonusfeature kann man festlegen, wie oft die „Erinnerungen“ erscheinen sollen und welche Arten von Ort uninteressant sind (für den auf Diät schmachtenden Autor z.B. Steakhäuser).

Obwohl FieldTrip eine Vielzahl von Datenquellen, wie den von Google aufgekauften Gourmet-Dienst zagat auswertet, ist das Produkt derzeit nur für in den USA befindliche Android-Smartphones verfügbar.

Ob ein internationaler Launch erfolgt, ist derzeit noch nicht bekannt, wir halten euch aber wie immer auf dem Laufenden.

Quelle: googlewatchblog.de

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen