Deutsche Männer verwenden gerne Dating-Apps – und wollen mit Helene Fischer flirten

Hartmut Schumacher 22. Februar 2015 1 Kommentar(e)

Nie war das Kennenlernen von flirtwilligen Menschen so einfach wie heute. Dating-Portale und -Apps erfreuen sich großer Beliebtheit. Flunkereien in den Benutzerprofilen können jedoch zu Überraschungen führen.
Auch interessant: Abhängig: Frauen verzichten lieber auf Sex als auf das Smartphone

Viele Deutsche Männer würden gerne mit dem Schlager-Star Helene Fischer flirten. (Foto: Screenshot YouTube)

Viele Deutsche Männer würden gerne mit dem Schlager-Star Helene Fischer flirten. (Foto: Screenshot YouTube)

Jeder zehnte Deutsche hat schon einmal eine Dating-App ausprobiert. Die Begeisterung ist allerdings bei den Geschlechtern unterschiedlich ausgeprägt: Bei den Flirt-Portalen wie Tinder und Lovoo gibt es fast doppelt so viele männliche wie weibliche Nutzer. 70 Prozent der männlichen Nutzer haben schon einmal eine tatsächliche Verabredung mit einer App-Bekanntschaft gehabt. Auch etwas mehr als die Hälfte der weiblichen Nutzerinnen können dies von sich behaupten.

Entnehmen lassen sich diese und andere spannende Erkenntnisse einer Studie, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Mobilfunkanbieters Simyo durchgefĂĽhrt hat.

Die beliebtesten Dating-Apps sind Lovoo (65 Prozent), Tinder (45 Prozent) und Friendscout24 (26 Prozent). Etwa 75 Prozent der Benutzer von Dating-Apps flirten gleichzeitig mit mehreren Partnern, ungefähr 20 Prozent sogar mit fünf Partnern oder mehr.

Bleibt es bei reinen Textnachrichten? Nein: 18 Prozent der Männer und 15 Prozent der Frauen verschicken „pikante Fotos“ von sich selbst per Smartphone.

Kleine und groĂźe Schummeleien

Und wo wird geschummelt? 16 Prozent der Frauen und 13 Prozent der Männer flunkern bei Angaben zu ihrem Gewicht. 5 Prozent der Frauen und 8 Prozent der Männer nehmen es bei den Informationen zu ihren Interessen mit der Wahrheit nicht so genau. 2 Prozent der Frauen und 7 Prozent der Männer schließlich schwindeln, wenn es um ihren Beziehungsstatus geht.

Dass sich das noch übertrumpfen lässt, beweisen die 25 Prozent der Deutschen, die es sich vorstellen können, trotz einer bestehenden Beziehung mit anderen Teilnehmern per Smartphone zu flirten.

Flirten mit Prominenten?

Mit welchen Prominenten würden die Deutschen am liebsten per App flirten? Bei den Männern zwischen 30 und 40 Jahren steht hier mit 17 Prozent die Sängerin Helene Fischer an erster Stelle, gefolgt vom Model Lena Gercke und von der Schauspielerin Palina Rojinski.

Der Favorit bei den weiblichen Dating-App-Benutzerinnen unter 30 Jahren ist der Schauspieler Elyas M’Barek (etwa 20 Prozent). Der Schauspieler Matthias Schweighöfer und der Fußballspieler Mats Hummels kommen auf jeweils etwa 10 Prozent.

Quelle: Simyo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.