Geringes Interesse am Galaxy S6? „Nur“ 5 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer wollen das neue Samsung-Modell kaufen.

Hartmut Schumacher 12. April 2015 0 Kommentar(e)

Das Smartphone Galaxy S6 ist auf größtenteils begeisterte Kritiken gestoßen. Kann es sein, dass sich das Gerät dennoch schlecht verkaufen wird? Eine neue Umfrage legt dies zumindest nahe.

Auch interessant: Samsung Galaxy S6 im Test

5 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer haben vor, eines der neuen Samsung-Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge zu kaufen. (Foto: Samsung)

5 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer haben vor, eines der neuen Samsung-Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge zu kaufen. (Foto: Samsung)

Seit dem 10. April ist das neue Samsung-Flaggschiff-Smartphone Galaxy S6 erhältlich. Allerdings besteht „kaum Interesse“ an diesem Gerät – zumindest laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Ratgeberportals Sparwelt.de. Lediglich 5 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer hätten vor, das Galaxy S6 oder das Galaxy S6 Edge zu kaufen.

Ein gigantischer Misserfolg wäre dies allerdings nicht. Denn die erwähnten 5 Prozent der Smartphone-Besitzer entsprächen immerhin etwa 2 Millionen verkauften Geräten. Das Galaxy S5 hat im Jahr 2014 fünf Monate gebraucht, um in Deutschland auf 1 Million verkaufte Exemplare zu kommen.

Samsung beliebteste Smartphone-Marke

Weitere Erkenntnisse der Umfrage: Samsung ist die beliebteste Smartphone-Marke in Deutschland. „Jedes zweite Smartphone in Deutschland ist aktuell ein Samsung-Gerät“, erläutert Daniel Engelbarts, Chefredakteur von Sparwelt.de. „Es bleibt abzuwarten, ob das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge trotz der derzeit geringen Kaufabsicht der Verbraucher dazu beitragen können, diese Position zu erhalten.“ Bei „nur“ jedem vierten Smartphone in Deutschland handele es sich derzeit um ein iPhone. Geräte der Hersteller Sony, Nokia, HTC, LG und Huawei dagegen spielten für deutsche Smartphone-Benutzer kaum eine Rolle. Sie würden nur von jeweils 2 bis 6 Prozent der Befragten verwendet.

Anhängliche Samsung-Benutzer

Was passiert mit Smartphones nach dem Kauf eines neuen Gerätes? In den meisten Fällen werden die alten Smartphones behalten (43 Prozent) oder aber in der Familie, unter Freunden, Bekannten und Kollegen verschenkt oder verkauft (42 Prozent).

Samsung-Benutzer zeigen sich dabei deutlich anhänglicher als iPhone-Anwender: Fast jeder zweite (47 Prozent) Samsung-Benutzer behält sein altes Smartphone nach dem Kauf eines neuen Geräts. Dies trifft auf lediglich jeden dritten (29 Prozent) iPhone-Anwender zu. Über die Hälfte der iPhones (54 Prozent) werden im Familien- und Bekanntenkreis weitergegeben.

Daniel Engelbarts, Chefredakteur des Ratgeberportals Sparwelt.de: „Jedes zweite Smartphone in Deutschland ist aktuell ein Samsung-Gerät. Es bleibt abzuwarten, ob das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge trotz der derzeit geringen Kaufabsicht der Verbraucher dazu beitragen können, diese Position zu erhalten.“ (Foto: Sparwelt.de)

Daniel Engelbarts, Chefredakteur des Ratgeberportals Sparwelt.de: „Jedes zweite Smartphone in Deutschland ist aktuell ein Samsung-Gerät. Es bleibt abzuwarten, ob das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge trotz der derzeit geringen Kaufabsicht der Verbraucher dazu beitragen können, diese Position zu erhalten.“ (Foto: Sparwelt.de)

Quelle: Sparwelt.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.