Infografik: Der Alltag eines Android-App-Anwenders

Hartmut Schumacher 6. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Welche Apps kommen besonders häufig morgens zum Einsatz? Wie sieht es mittags und nachmittags aus? Und mit welchen Apps beschäftigen sich Android-Anwender in ihrer Freizeit?
Auch interessant: Welche Apps verwendest du wie oft – und für wie lange?

Das Datenanalyseunternehmen SimilarWeb hat eine schöne Infografik veröffentlicht, die das tägliche App-Nutzungsverhalten eines durchschnittlichen Android-Anwenders zeigt. Die zugrundeliegenden Daten beziehen sich auf Anwender in den USA und wurden von Juni bis November 2015 gesammelt. Konkret hat das Unternehmen die in den USA „führenden Apps“ untersucht und herausgefunden, zu welchen Uhrzeiten diese Apps jeweils am häufigsten verwendet werden.

Vormittags

Um 7 Uhr morgens haben die App „Bibel“ und die Wetter-App „Weatherbug“ ihre Spitzenzeiten. Seelisch gerüstet und mit der zum Wetter passenden Kleidung ausgestattet macht sich der Android-Anwender dann auf den Weg zur Arbeit. Unterwegs benutzt er gegen 8 Uhr die „Starbucks“-App, um seinen Kaffee zu bezahlen. In Bus und Bahn liest er aktuelle Nachrichten mit Hilfe der „NYTimes“-App. Viele Anwender lassen sich um diese Zeit herum auch von der „Medisafe“-App an das Einnehmen ihrer Medikamente erinnern.

Erstaunlich früh, um 9 Uhr, wird die Groupon-App am häufigsten genutzt, die für Rabatte beim Einkaufen sorgt.

Gegen 8 Uhr benutzt der durchschnittliche Android-Anwender sein Smartphone bei Starbucks, um seinen Kaffee zu bezahlen. (Foto: Starbucks)

Gegen 8 Uhr benutzt der durchschnittliche Android-Anwender sein Smartphone bei Starbucks, um seinen Kaffee zu bezahlen. (Foto: Starbucks)

Mittags

Um 11 Uhr checkt der durchschnittliche Android-Anwender seinen Posteingang mit der „Gmail“-App – und seinen Kontostand mit Hilfe der „Bank of America“-App.

Zur Mittagszeit dann zählt er brav seine Kalorien mit der App „MyFitnessPal“. Und kommuniziert über die App „Slack“ mit seinen Kollegen.

Gegen 13 Uhr wird es Zeit für etwas Recherche in der Wikipedia. Und anschließend knüpft er berufliche Kontakte mit Hilfe der „LinkedIn“-App.

Android-Alltag

Zur Mittagszeit lässt der Android-Benutzer es sich schmecken – zählt aber pflichtbewusst seine Kalorien mit Hilfe der App „MyFitnessPal“. (Foto: gpatgib)

Nachmittags

Um 15 Uhr herum informiert der typische Android-Benutzer sich mit der App „ESPN“ über aktuelle Sportergebnisse.

Gegen 17 Uhr beginnt er sich Sorgen um den Ladestand seines Akkus zu machen – und versucht, mit der App „Power Battery“ etwas Strom zu sparen. Anschließend bestellt er ein Uber-Taxi und hört etwas Musik dank des Streaming-Dienstes Spotify. Mit dem Kochen hat er es anscheinend nicht so sehr, denn um 18 Uhr lässt er sich Essen liefern – und verwendet dazu die App „GrubHub“.

Android-Alltag

Gegen 17 Uhr bestellt er mit seinem Smartphone ein Uber-Taxi – und hört Musik über Spotify. (Foto: Uber)

Abends

Ab 20 Uhr guckt er sich auf YouTube Videos an. Anschließend schaut er gegen 21 Uhr bei Facebook nach, was seine Freunde so treiben –  und tauscht über den Facebook-„Messenger“ einige Nachrichten aus. Dem folgt eine Runde in dem Spiel „Candy Crush Saga“.

Gegen 22 Uhr dann schaut er über den Streaming-Dienst Netflix Fernsehserien oder Filme an. Und sucht mit Hilfe der App „Tinder“ nach neuen Bekanntschaften.

Android-Alltag

Um 22 Uhr schaut die durchschnittliche Android-Benutzerin Fernsehserien per Netflix – oder sucht mit der „Tinder“-App nach neuen Bekanntschaften. (Foto: Aroldo)

Android-Alltag

So sieht laut dem Datenanalyseunternehmen SimilarWeb der Alltag eines typischen Android-Anwenders aus. (Grafik: SimilarWeb)

Quelle: SimilarWeb

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.