Kuriose Umfrage: 29 Prozent der Befragten w├╝rden einen Finger opfern um ihren Internetzugang zu behalten

Redaktion 12. Mai 2015 2 Kommentar(e)

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Viele haben mittlerweile eine derartige Abh├Ąngigkeit entwickelt, dass sie sogar einen Finger opfern w├╝rden um den Zugang zum World Wide Web behalten zu k├Ânnen.

Auch interessant:┬áAutonomes Fahren: Selbstfahrende Google Autos waren in elf Unf├Ąlle verwickelt ÔÇô Menschen sind schuld!

abgetrennter_finger_scherzartikel

Dieses kuriose Ergebnis geht aus einer Umfrage von Cable.co.uk hervor. Dort haben 2.500 Menschen auf die Frage ÔÇ×W├╝rdest du einen Finger opfern, um deinen Internetzugang zu behalten?ÔÇť geantwortet. 29 Prozent der Befragten haben diese Frage mit einem JA beantwortet. Ganz unbedenklich ist das nicht, wenn man bedenkt dass das fast┬ájeder Dritte ist. W├╝rde man die Entscheidungen etwas konkretisieren, dann w├Ąre der Anteil wom├Âglich noch h├Âher. Immerhin haben 25 Prozent angegeben, dass sie sich nicht entscheiden k├Ânnen.

Aufgrund dieses kuriosen Ergebnisses haben wir auch eine Umfrage in der Redaktion gestartet. 50 Prozent w├╝rden einen Finger opfern. Die anderen 50 Prozent w├╝rden lieber auf das Internet verzichten und stattdessen das Smartphone mit allen zehn Fingern bedienen ÔÇô nur bl├Âd, dass das Smartphone ohne Internet quasi ein Dumb-Phone ist. ­čśÇ

Wir m├Âchten die Umfrage gerne etwas ausdehnen und fragen folglich auch dich. Nimm an unserer Umfrage teil und sag uns ob du einen Finger opfern w├╝rdest um weiterhin im Internet zu bleiben.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Quelle: Cable.co.uk (Bildquelle: Amazon)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen