Windows Phone Markt halbiert sich, Huawei legt um 70% zu und Android hält fast 85 Prozent

23. November 2015 1 Kommentar(e)

Gartner hat einige interessante Quartalszahlen veröffentlicht, die einen weltweiten Smartphone-Absatz von 352 Millionen Geräten ausweisen. Das sind 15% mehr als im gleichen Quartal 2014.

2

Allerdings sind weniger die Industriestaaten für dieses Wachstum verantwortlich, als vielmehr die Schwellenländer. Dort stiegen die Verkäufe in Q3 auf 259,7 Millionen, das ist ein Wachstum von eine 18,4 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2014.  Im selben Zeitraum stieg der Absatz in den hoch entwickelten Ländern nur um 8,2 Prozent.

Verkäufe nach Herstellern …

Interessant ist auch noch welche Hersteller im Jahresvergleich ganz vorne liegen. An der Spitze liegt mit fast 84 Millionen Einheiten nach wie vor Samsung und das relativ unangefochten, gefolgt von Apple. Während Samsung geringfügig von 23,9 Prozent auf 23,7 Prozent Marktanteil einbüßte, konnte Apple ein wenig zulegen (von 12,5 auf 13,1 Prozent). Neu ist, dass diesmal Lenovo den dritten Platz eingebüßt hat. Den belegt nun Huawei, die den Absatz um über 70 Prozent von rund 16 auf 27,3 Millionen steigern konnten. Lenovo verlor über 2 Prozentpunkte.

Die Wachstumsdynamik von Huawei wird übrigens vor allem durch die Verkäufe in China, aber zunehmend auch durch jene in Europa angetrieben.

1

… und nach Betriebsystemen?

Schauen wir uns noch die Betriebssysteme an. Dabei fällt auf, dass Windows Phone dramatisch verliert. Zwar nicht in absoluten Zahlen (von 9 auf rund 5,8 Millionen), aber relativ gesehen ist das ein Rückgang um über 40 Prozent. Das ist wohl der Anfang vom Ende für Windows Phone. Selbst wenn die Redmonder jetzt gerade eine App veröffentlicht haben, die es den wechselwilligen Androiden erleichtert, die passenden Android-Apps auch für ein Windows Phone zu finden.

Dass Android nach wie vor an der Spitze liegt, ist klar, es konnte sogar dazugewinnen und zwar von 83,3 % auf 84,7 %. Zulegen konnte auch Apple mit seinem iOS, und zwar von 12,5 auf 13,1 Prozent. Alle anderen haben verloren. Immerhin machen Android und iOS zusammen schon rund 98 Prozent des Marktanteils aus.

Quelle: Gartner

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil