Studie zeigt: Android-Phone-Besitzer sind ehrlicher und bescheidener als iPhone-Jünger. Und was zeigt sie noch?

2. September 2016 0 Kommentar(e)

Das Smartphone liefert wertvolle Informationen über die Persönlichkeit seines Besitzers, sagt eine britische Studie. Okay, wir möchten wissen, welche …

Im Rahmen des Doktorstudium an der University of Lincoln School of Psychology führten Heather Shaw und ihre Kollegen zwei Studien durch, die die Persönlichkeitsunterschiede zwischen iPhone- und Android Smartphone-Nutzern zeigen sollte.

Zwei Studien und ihre Ergebnisse

In der ersten Studie baten die Forscher 240 Teilnehmer einen Fragebogen auszufüllen, in dem sie über die Merkmale von Benutzern bestimmter Smartphone-Marken gefragt wurden. Sie sollten also mitteilen, welche Eigenschaften sie Android-Usern und welche iPhone-Anwendern zuordnen würden.

In einer zweiten Studie wurden diese Stereotypen dann den tatsächlichen Persönlichkeitseigenschaften von 530 Android und iPhone-Nutzer gegenübergestellt.

Eine lange Nase kann eine Android-Phone-Besitzerin gar nicht haben, die „Androiden“ sind nämlich ehrlicher als die iPhone-Besitzer. (Foto: Shutterstock[pathdoc])

Eine lange Nase kann eine Android-Phone-Besitzerin gar nicht haben, die „Androiden“ sind nämlich ehrlicher als die iPhone-Besitzer. (Foto: Shutterstock[pathdoc])

 

In der Wahrnehmung

Die Ergebnisse der ersten Studie zeigten, dass wir Android-Nutzer ehrlicher und bescheidener einschätzen und wahrnehmen, aber auch freundlicher und offener. Wir sehen sie allerdings auch weniger extrovertiert als iPhone-Nutzer.

Und in der Realität?

Die Ergebnisse der zweiten Studie zeigten schließlich, dass diese Vorurteile nicht allzu viel mit der Realität zu tun haben. Ein wenig schon, denn die Android-Jünger sind tatsächlich ehrlicher und bescheidener. Interessant ist, dass den Androiden Individualität wichtig ist, wichtiger als den iPhone-Besitzern. Die wiederum sehen ihr Apple-Handy eher als Statussymbol als die Androiden ihr Android-Phone.

Festgestellt wurde übrigens auch, dass Frauen doppelt so häufig ein iPhone besitzen als ein Android-Handy. Na, das passt ja dann gut zu der Feststellung mit dem Status-Symbol.

Quelle: The British Psychological Society

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil