Tagesrückblick 10. Mai

Redaktion 10. Mai 2012 0 Kommentar(e)

Ihr wollt wissen, was heute in der Android-Szene los war, habt aber keine Zeit, stundenlang Informationen und Blogbeiträge zu lesen? Kein Problem, hier haben wir die wichtigsten Neuigkeiten des Tages zusammengefasst.

  • Smartphones sind die sich am schnellsten verbreitende Technologie in der Geschichte

Es ist wahrscheinlich keine Überraschung, aber es ist immer wieder schön, es auf einer Grafik aufgezeigt zu bekommen. Smartphones sind die sich am schnellsten verbreitete Technologie in der Geschichte der Menschheit. Weitere Info’s gibt’s in unserem Beitrag.

  • Das Samsung Galaxy S3 im unboxing Video

Das Samsung Galaxy S3 läuft mit der neuesten Android 4.04.4 Ice Cream Sandwich Version, die durch die TouchWiz Oberfläche von Samsung stark modifiziert wurde. Alles weitere und ein Video findest du in unserem Artikel.

  • Externer USB-Akku mit Brennstoffzelle bringt 14-fache Laufzeit

Die Firma Liliputian Systems hat gemeinsam mit dem Onlinehändler Brookstone eine Brennstoffzelle vorgestellt, mit der herkömmliche USB-Geräte geladen werden können. Die Brennstoffzelle hat genug Kapazität, um die Laufzeit von Smartphones auf das bis zu 14-fache zu erhöhen. Hier erhältst du die wichtigsten Infos zu dieser genialen Entwicklung.

  • Galaxy S3-exklusive App Flipboard geleakt (inklusive Download)

Die vorerst exklusiv für das Samsung Galaxy S3 erhältliche App Flipboard ist auch mit anderen Geräten mit Android 2.3 oder höher kompatibel und kann ab sofort über eine geleakte APK-Datei installiert werden. Wir haben den Downloadlink für euch! Zum Download und zu Informationen zu der geleakten Datei geht’s hier.

  • Samsung kauft mSpot um seine Cloud-Dienste voranzutreiben

Samsung hat gestern die Übernahme von mSpot bekannt gegeben. Die Firma mSpot ist auf dem Gebiet der Musik- und Videostreaming-Technologie vertreten und bietet Cloudservice-Lösungen an. Alles über die Neu-Akquisition von Samsung erfährst du hier.

  • Facebook stellt App Center vor

Das neue App Center soll es laut Facebook den Usern ermöglichen, soziale Apps zu finden. Das Facebook App-Center gibt den Entwicklern die Möglichkeit, ihre Apps zu verkaufen und schafft neue Aussichten, die Apps erfolgreich zu vermarkten. Alle Info’s gibt’s in unserem Beitrag.

So soll das Facebook App Center aussehen. Foto: Facebook

So soll das Facebook App Center aussehen. Foto: Facebook

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen