Diese LED-Panels hauchen kahlen Wänden Leben ein

Michael Derbort 3. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für Diese LED-Panels hauchen kahlen Wänden Leben ein Kommentar(e)

„Lumes“ heißen die frei konfigurierbaren LED-Panels des Herstellers Eness, die aus kahlen Wänden interaktive Licht-Installationen machen.

Bild: Eness

Bild: Eness

Noch ungelegte Eier

So viel vorweg: Noch sind diese Panels nicht erhältlich und auch über den Preis ist nichts bekannt. Das hindert den Hersteller aber nicht daran, schon mal kräftig die Werbetrommel zu rüheren.

Hierbei handelt es sich um Paneelen, die sich mit geringem Aufwand und ein wenig Montagematerial an beliebige Wände befestigen lassen. Dabei sind sie frei kaskadierbar und bilden in der Summe auf Wunsch auch ganze illuminierte Wände. Inhalte lassen sich leicht programmieren, die LED-Wände sind danach auch interaktiv.

Wer mit seiner Stromrechnung knausert, sollte alles genau berechnen: Jede Paneele verbraucht etwa 25 Watt Strom (76 Watt bei vollständig weißer Ausleuchtung). Bei 10 oder 20 von diesen Dingern kommt in den Summe Einiges zusammen. 144 LEDs sorgen für die halbwegs plastische Darstellung der Motive. Jede Paneele hat eine Breite von knapp 50 cm, die Höhe variiert, maximal 1,91 m sind möglich. Jedes einzelne Segment bildet mit der zentralen LED-Seuerung eine Enheeit, die sich anschließend nach Belieben konfigurieren lässt.

Quelle: Eness

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen