Estream: Das Smartphone via Flie├čwasser laden

17. August 2016 0 Kommentar(e)

Einfach das Handy in flie├čendes Wasser legen und schon wird es aufgeladen. So einfach geht┬┤s nat├╝rlich nicht. W├Ąre einem langen Smartphone-Leben auch sicher abtr├Ąglich. Ein kleines Ding m├╝ssen wir schon vorschalten.

Dieses Ding nennt sich Estream und ist nichts anderes als ein tragbarer Wasserkraft-Generator. Den nimmst du im Rucksack auf deinen Wanderungen mit und wenn du an einen Fluss oder Bach kommst l├Ądst du dein Handy oder jedes andere USB-Ger├Ąt damit auf.

1

Dieser kleine Generator ist 25 cm lang und wiegt 800 Gramm. Sein Akku wird durch Flei├čwasser aufgeladen (Foto: Kickstarter/Enomad)

Schon fast fix

Hergestellt wird Estream von Enomad, allerdings erst, wenn sich das gute Ding via Kickstarter finanziert hat. Im Moment h├Ąlt das Projekt bei rund 45.000 Dollar, 80.000 sollen es werden, und noch sind es 25 Tage bis zum Ziel ÔÇô also sollte die Finanzierung stehen.

Geduld ist angesagt

Geeignet ist dieser 800 Gramm schwere Mini-Generator am ehesten noch f├╝r Wassersportler, wie Kanuten oder Paddler. Wanderer werden nicht wirklich lange an einem Bach verweilen, nur um das Handy aufzuladen. Immerhin dauert es rund 4,5 Stunden bis der 6.400 mAh-Akku des Generators geladen ist. Dann kann man damit allerdings bis zu drei Smartphones bef├╝llen.

Billig ist so ein Generator nicht wirklich. Earls Birds gibt es f├╝r 180 Dollar. Ausgeliefert wird im M├Ąrz 2017.

Und hier nun das Video dazu:


Quelle: Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil