Video: Tierische Idee – Sheep View statt Street View

Wolfgang Windischhofer 13. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Google Maps und Street View lassen uns blitzschnell und interaktiv von einem Ort zum anderen reisen. Google scheint mittlerweile die gesamte Welt „eingefangen“ zu haben. Die gesamte Welt? Nicht ganz! Die Kampagne „We Want Google Street View“ der auf den Färöer Inseln lebenden Ariel Bogle zielt darauf ab, dass sich der Konzern auch der autonomen Inselgruppe annehmen soll. Als Anreiz hinsichtlich der Machbarkeit brachte sie eine 360 Grad Kamera an Schafen an, welche wild umher streifen und die Landschaft visuell festhalten. Die aufgenommenen Bilder der sogenannten „Sheep Views“ bereichern danach selbst die Welt von Google Street View.

Quelle: youtube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen