Smartphone-Tresor für Handy-Auszeit: bis zu 4 Handys einfach wegsperren

19. September 2016 0 Kommentar(e)

Das Smartphone: Fluch oder Segen? Richtig ist wohl beides. Also Fluch und Segen. Der Fluch ist die ständige Erreichbarkeit. Doch die hat nun ein Ende.

Ein Ende bereitet unserem Zwang immer online sein zu müssen ein kleiner Tresor. In diesen sperren wir unser Handy und auch gleich noch die unserer Lebenspartner und Kinder ein. Fertig! Schon haben wir Ruhe und können nicht mehr belästigt werden.

Kickstarter-Projekt

So einfach ist das – und so innovativ, dass sich drei Holländer diese Idee gleich auf Kickstarter finanzieren lassen.

Wie bitte? Einen Tresor finanzieren lassen, der Handys wegsperrt? Das kann ich doch auch anders haben. Echte Smombies wohl nicht, sonst hätten sie das Problem ja nicht. Da muss man schon zu stärkeren Drogen greifen. Und eine starke Droge ist eben der Tresor namens DistractaGone.

Ein Tresor gegen Handysucht – wenn´s anders nicht geht.. (Foto: DistractaGone)

Ein Tresor gegen Handysucht – wenn´s anders nicht geht.. (Foto: DistractaGone)

 

Handy-Aus ohne Option

Wenn du es wieder mal satt hast, ständig angerufen zu werden oder das Gefühl hast, jede Minute auf das Display gucken zu müssen, um ja nichts zu versäumen, dann legst du dein Smartphone in diese verschließbare Box, stellst die Zeit ein und sperrst die Box ab. Fertig. Nichts mehr auf der Welt kann diesen Tresor nun öffnen, wenn nicht gerade die IS bei dir vorstellig wird. Ab sofort hast du absolute Ruhe vor deinem Smartphone. Und damit du nicht für die Handys deiner Kinde einen eigenen Tresor brauchst, kannst du bis zu vier Geräte in den einen Tresor mit den Abmessungen 166 x85 x 60mm legen.

Das Ganze gibt es auch noch als Schnäppchen: Als Early Bird bekommst du den DistractaGone für 35 Euro, ansonsten legst du 40 Euro hin. Vorausgesetzt, die Finanzierung klappt. Wenn nicht, hast du das Geld zwar auch hingelegt, aber du bekommst halt keinen Gegenwert dafür. Dann kannst du dein Handy immer noch im Garten vergraben.

Aber sehr wahrscheinlich ist die Menschheit inzwischen tatsächlich so krank, dass sich viele einen absperrbaren Tresor kaufen, um von der Handysucht loszukommen. Über 50 haben bereits zugeschlagen. Damit sind aktuell rund 3.000 Euro eingesammelt. 40.000 sollen es werden. Mal sehen…

Hier noch ein Video dazu:

Quelle: Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil