Uber testet die ersten selbstfahrenden Taxis

15. September 2016 0 Kommentar(e)

Ein Taxi ohne Fahrer? Ja, das gibt es bereits. Uber startet in Pittsburgh ein Pilotprojekt mit autonom fahrenden Taxis.

Uber möchte die Mobilität in den Städten revolutionieren und da braucht es natürlich auch selbstfahrende Taxis. Gestern hatte das Mega-Start-Up aus den USA in Pittsburgh ein Pilotprojekt mit vier selbstfahrenden Taxis gelauncht.

Der Ford Fusion sieht nicht aus wie ein normales Auto, vielmehr sind jede Menge Kameras und ein Radar-System auf dem Dach montiert (Foto: Uber).

Der Ford Fusion sieht nicht aus wie ein normales Auto, vielmehr sind jede Menge Kameras und ein Radar-System auf dem Dach montiert (Foto: Uber).

Sollte ein Kunde in Pittsburgh ein Taxi bestellen und ein selbstfahrendes ist frei, dann wird ihm dieses für die Fahrt zur Verfügung gestellt. Und damit er nicht auf Gedeih und Verderb dem Autopiloten ausgeliefert ist, sitzt nach wie vor ein menschlicher Fahrer im Wagen, der bei Bedarf eingreifen kann, etwa bei schlechtem Wetter oder bei unerwarteten Ereignissen.

Als Fahrzeug für dieses Politprojekt wurde ein Ford Fusion gewählt. Der sieht aber nicht wie ein normaler Ford Fusion aus, vielmehr sind jede Menge Kameras und ein Radar-System auf dem Dach montiert.

Hier noch ein Video dazu:

Quelle: Uber

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil