AirBar: Touch-Screens für alle Notebooks

Hartmut Schumacher 18. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Dein Notebook hat keinen berührungsempfindlichen Bildschirm? Das lässt sich ändern!

Auch interessant: Video: So wird die Haut deines Unterarms zum Touchscreen

Dank der „AirBar“-Leiste kann dein Notebook erkennen, wenn du den Bildschirm berührst. (Foto: Neonode)

Dank der „AirBar“-Leiste kann dein Notebook erkennen, wenn du den Bildschirm berührst. (Foto: Neonode)

Mit Hilfe der „AirBar“-Leiste kannst du den herkömmlichen Bildschirm deines Notebooks in einen berührungsempfindlichen Bildschirm verwandeln.

Du befestigst die Leiste magnetisch unterhalb des unteren Bildschirmrands und verbindest sie mit einer USB-Schnittstelle. Die „AirBar“-Leiste projiziert dann (unsichtbares) Licht über den gesamten Bildschirm. Wenn du dieses Lichtfeld unterbrichst, indem du den Bildschirm antippst, erkennt die Leiste dies als eine Eingabe.

Auf diese Weise kannst du beispielsweise wie vom Smartphone gewohnt Fotos vergrößern und verkleinern – oder aber die Bedienungsgesten von Windows 8 und 10 verwenden.

Das funktioniert nicht nur mit dem nackten Finger, sondern auch mit Fingernägeln, mit Handschuhen, mit Stiften oder mit Pinseln.

Erhältlich sein soll die AirBar noch in der ersten Hälfte dieses Jahres – für 69 US-Dollar. Verfügbar sein werden Ausführungen für Bildschirme mit den Diagonalen 11,6, 13,3, 14 und 15,6 Zoll.

Quelle: Neonode

>

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.