Alcatel One Touch Smartwatch: Erschwingliche Smartwatch soll Konkurrenz das FĂĽrchten lehren

Redaktion 4. Januar 2015 0 Kommentar(e)

„Die erschwingliche Smartwatch“ – so nennt Alcatel One Touch die Produktkategorie, die das Unternehmen mit seiner ersten eigenen Smartwatch begründen will. Die „Alcatel One Touch Smartwatch“ soll aber nicht nur günstig sein, sondern auch schick aussehen. 

Auch interessant: Zopo Magic ZP920: ein Selfie-Smartphone mit buntem Gehäuse

alcatel-one-touch-smartwatch

Das vergangene Jahr brachte vielleicht noch nicht den großen Smartwatch-Durchbruch, doch fast alle namhaften Hersteller haben sich in diesem Zukunftsmarkt bereits in Stellung gebracht. Nun scheinen aber auch kleinere Unternehmen nachzuziehen und ebenfalls intelligente Uhren an den Mann bringen zu wollen – wie eben Alcatel One Touch.

Zweigeteilte Front

Laut The Verge soll der Fokus des Unternehmens, das bei uns haupstächlich für seine Einsteiger-Smartphones bekannt ist, auf dem Preis liegen. Eine „erschwingliche Smartwatch“, so Alcatel One Touch, wolle man auf den Markt bringen. Konkrete Angaben zum Preis oder zu den technischen Spezifikationen fehlen aber noch. Aktuelle Smartwatches auf Basis von Android Wear, beispielsweise die Sony Smartwatch 3 oder die Moto 360, beginnen preislich ab circa 220 Euro. Modelle mit anderen Betriebssytemen sind teilweise auch schon günstiger zu haben. Hier wird man also schauen müssen, inwieweit Alcatel One Touch die Smartwatch-Konkurrenz preislich wird unterbieten können.

Optisch ähnelt die Alcatel-Smartwatch aufgrund ihres runden Designs der Moto 360, allerdings soll die „Alcatel One Touch Smartwatch“, so der Name des Gadgets, einen Hauch dünner ausfallen. Aussehen und anfühlen soll sie sich wie eine klassische Uhr, verspricht der Hersteller. Vom Promo-Render her zu urteilen, ist die Front der Smartwatch offenbar in zwei Bereiche unterteilt: Im Inneren gibt es einen Bildschirm mit Touchschreen, der von einem semi-aktiven Ring umschlossen wird.

Ăśbliche Smartwatch-Funktionen

Laut Alcatel One Touch soll das Handgelenk-Gadget mit Android-Smartphones kompatibel sein und die typischen Smartwatch-Funktionen wie die Steuerung der Musik, Aufzeichnung von Fitness-Aktivitäten, Anzeige von Benachrichtigungen usw. bieten. Angaben zum verwendeten OS machte der Hersteller nicht. Es dürfte aber unwahrscheinlich sein, dass hier Android Wear zum Einsatz kommt – das UI auf dem Render sieht Googles Wearable OS nicht mal ansatzweise ähnlich. Die Smartwatch wird auch in mehreren Ausführungen angeboten werden, wie Alcatel One Touch anmerkt, die dann mit unterschiedlichen Materialen und Designs daherkommen.

Wann die „Alcatel One Touch Smartwatch“ vorgestellt wird oder auf den Markt kommt, ist noch nicht raus. Die CES 2015, die in wenigen Tagen in Las Vegas beginnt, wäre aber der ideale Termin zur offiziellen Präsentation. Wir halten hier die Augen für euch auf.

Was haltet ihr vom Vorhaben von Alcatel One Touch, eine erschwingliche Smartwatch auf den Markt zu bringen? Und was wäre in euren Augen überhaupt „erschwinglich“? 

Quelle: The Verge (via Curved)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen