Amerikanischer Farn steht Modell für Supersolarzelle

Heiko Bauer 5. April 2017 Kommentare deaktiviert für Amerikanischer Farn steht Modell für Supersolarzelle Kommentar(e)

Smartphones, die nur durch Solarzellen betrieben werden und auch nachts nicht aufgeben: Ein Energiespeicher nach dem Vorbild der Natur könnte das bald möglich machen.

Bild: RMIT University

Wieder einmal hat die Natur die Technik inspiriert. Wissenschaftler der australischen RMIT-Universität haben nach dem Vorbild eines Farns, der enorm viel Energie speichern kann, eine Elektrode entwickelt, die Superkondensatoren mit weit höheren Energiedichten als alle bisherigen Speichertechnologien ermöglicht. Damit wären flexible und dünne Solarzellen möglich, die einen leistungsfähigen Energiespeicher gleich mitbringen. Mobile Geräte könnten dadurch völlig autark mit Strom versorgt werden. Grundlage für die neue Elektrode ist ein vielversprechender Werkstoff namens Graphen, der auch bei der Entwicklung flexibler Displays eine wichtige Rolle spielt.

Quelle: RMIT University

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen