Android vs iOS: 10 Gründe warum Android besser ist

Peter Mußler 19. Februar 2015 30 Kommentar(e)

Da Apple mit iOS 8 und den neuen iPhones 6 und 6 Plus eine Menge neuer Features vorgestellt wurden, ist es natürlich für uns auch wieder höchste Zeit die Vorteile von Android gegenüber dem Apple-Betriebssystem auf Vordermann zu bringen. Hier haben wir die 10 größten Vorteile gegenüber iOS zusammengetragen.

Auch interessant: 20 Tipps, Tricks und Shortcuts für Android 5.0 Lollipop

Android_apple_lightsaber

HTC_One_M8_microSD

microSD-Slot

Die iPhone kommen ja schon seit jeher mit einer fixen internen Speichervariante daher, die sich auch kaum von jener der Android-Phones unterscheidet. Die meisten Android-Geräte haben aber den Vorteil, dass sie über einen microSD-Slot verfügen und folglich in Summe mehr Speicherplatz aufweisen, als die Apple-Phones. Außerdem bietet die wechselbare Speicherkarte den Vorteil, dass Inhalte, die man auf anderen Geräten auch benötigt, nicht wieder kopiert werden müssen. Einfach die Karte rausnehmen und ins neue Smartphone stecken und schon kann es weitergehen.

Widget_android

Widgets

Die beliebten Widgets sind schon seit Anbeginn von Android ein fixer Bestandteil des Betriebssystems. Damit lassen sich schon seit jeher relevante und wichtige Informationen einfach auf den Home-Screen legen und das aufrufen einer App ist folglich nicht mehr notwendig. Auch Apple hat das Potential der Felder erkannt und diese auch in iOS integriert. Allerdings sind sie dort eher unpraktisch neben den Benachrichtigungen platziert.

android_design_cm

Anpassbarkeit

Dieses Feature schätzen Android-Nutzer vermutlich am meisten. Aufgrund der Quelloffenheit sind auch bei der Personalisierung des Betriebssystems der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Angefangen von den Klingeltönen, über die App-Icons bis hin zum Lockscreen und den Animationen kann bei Android einfach alles verändert werden. Damit kann jeder seinen eigenen persönlichen Look kreieren. Bei iOS müssen die Nutzer das Design, das sie von Apple vorgesetzt bekommen, akzeptieren.

Screenshot_2015-02-19-14-54-10

Standard-App-Auswahl

Die Möglichkeit eine Standard-App festlegen zu können ist jetzt vermutlich kein Killer-Feature, allerdings ist diese Funktion mit Abstand eine der praktischsten. Wenn du zum Beispiel in einer App auf einen Link klickst, der dir eine andere Anwendung im Play Store anzeigen soll, wirst du anschließend gefragt, mit welcher App du den Link öffnen willst. In diesem Fall macht natürlich der Play Store Sinn und die Einstellung kannst du auch gleich dauerhaft festlegen. Auch hier lässt Apple keine Veränderung bei iOS zu.

multiwindow

Echtes Multitasking

Samsung hat mit dem Note 2 das sogenannte Multi Window-Feature vorgestellt und hat damit den Grundstein für echtes Multitasking gelegt. Damit ist gemeint, dass man zwei Apps nebeneinander Live ausführen kann. Mittlerweile können bereits eine Reihe von Smartphones und Tablets auf dieses Feature zurückgreifen. Außerdem gibt es zu diesem Zweck auch schon eine Menge Apps. Bei iOS ist das Multitasking weniger „echt“, da man nur zwischen zwei Anwendungen hin und her wechseln kann.

lollipop_tipp_9

Multi-User

Seit Android 4.2 gibt es für Tablets die Möglichkeit gleich mehrere Benutzerkonten auf einem Gerät einzurichten. Mit Android 5.0 Lollipop kommt dieses Feature nun auch auf Smartphones und bietet somit die Möglichkeit das Gerät an Kollegen, Freunde oder Familie weiterzureichen, ohne dass du dir um deine Daten und die Privatsphäre Sorgen machen musst. iOS-Nutzer suchen ein solches Feature vergeblich.

unbekannte_herkunft_aptoide

Mehr App-Quellen

Die erste Anlaufstelle für Apps ist natürlich der Google Play Store. Wenn man Google aber keine Infos geben will oder sich eine App auf anderem Wege besorgen will, ist das auch kein Problem, denn Android bietet die Möglichkeit Apps auch aus anderen Quellen herunterzuladen. Dazu muss man lediglich in den Einstellungen den Punkt Unbekannte Quellen anhaken und schon der Download vom Amazon-AppStore, Aptoide und Co. losgehen. Wer sein iPhone nicht jailbreaken will muss sich mit der Auswahl an Apps aus Apples App Store zufrieden geben.

onePlus_explorer

Herunterladen & Kopieren von Musik & Filmen

Musik und Filme auf ein iPhone zu laden, ist nicht ganz so einfach, wie man vielleicht glauben mag, denn alles muss über iTunes abgewickelt werden. Das Kopieren von Dateien auf ein Android-Gerät funktioniert hingegen erschreckend einfach. Dazu musst du nur das Gerät via USB anschließen, das Gerät auf dem PC bzw. Datei-Explorer aufrufen und den Kopiervorgang starten.

google_now_s5

Google Now

Auch wenn Apples Siri und Google Now was die Sprachsteuerung betrifft ungefähr auf gleichem Niveau sind, so hat Google allerdings trotzdem den Vorteil, dass der Assistent relevante Informationen auf dem Google Now-Screen anzeigt. Bei Siri fehlt das (noch).

geraete_huawei_lg_HTC_OnePlus

Mehr Auswahl bei den Smartphones

Zu guter Letzt kommt der vermutlich größte Vorteil gegenüber iOS: die enorme Auswahl an Geräten. Die Fans von Apple-Smartphones mussten sich bisher immer mit der einen neuen Variante zufrieden geben, während wir schon seit jeher eine enorme Auswahl an unterschiedlichen Geräten haben. Nicht nur in Sachen Displaygröße, sondern auch bei der Ausstattung und folglich auch beim Preis haben wir deutlich mehr Freiheiten, als die Jünger aus dem Apple-Lager.

Welche Vorteile fallen euch noch ein bzw. was schätzt ihr an Android? Schreibt uns eure Meinungen in die Kommentare.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.