Angriff auf die Apple Watch: ASUS Zenwatch 2 vorgestellt

Redaktion 1. Juni 2015 0 Kommentar(e)

ASUS hat vor knapp einem Jahr die erste Zenwatch vorgestellt und dabei die Fangemeinde gespalten. Jetzt kommt der Nachfolger, der ganz klar die Apple Watch angreift. Dazu hat man auch eine digitale Krone verbaut und bietet zwei unterschiedliche Größen an.

Auch interessant: Ein bisschen Android M: Wallpaper stehen bereits zum Download bereit

zenwatch_2_3

Apple hat mit der Apple Watch einen Trend losgetreten und erstmals gezeigt, dass eine Smartwatch nicht nur technisch etwas auf dem Kasten haben muss, sondern auch in Sachen Design und Personalisierbarkeit punkten muss. All diese Dinge nehmen sich jetzt auch die anderen Hersteller der schlauen Armbanduhren zu Herzen und versuchen sich mit neuen Smartwatches gegen das Unternehmen aus Cupertino in Stellung zu bringen.

zenwatch_2_applewatch

ASUS ZenWatch 2: Unterschiedliche Größen…

Im Falle von ASUS geschieht dieses „in Stellung bringen“ durch die Veröffentlichung einer neuen ZenWatch 2. Jene Smartwatch wird in zwei unterschiedlichen Größen ausgeliefert. Ein Modell ist 49mm hoch, während das andere 45mm misst. Beide Smartwatches verfügen über austauschbare Armbänder mit einer Größe von 22 und 18 Millimeter.

zenwatch_2_1

ASUS ZenWatch 2: …und Farben

Auch bei den Farben des Gehäuses bietet ASUS unterschiedliche Varianten an. Silver, Gunmetal oder Rose Gold stehen für die Cases zur Auswahl und können bei Bedarf mit entsprechend farbigen Metall-Armbändern verbunden werden. Insgesamt sind derzeit 18 unterschiedliche Kombinationen aus Materialien und Farben möglich. Für das Sahnehäubchen im  Sortiment von ASUS sorgt eine Kooperation mit Swarovski. Hier gibt es ein wunderschönes Lederarmband mit Diamant-Steinen von Swarovski.

zenwatch_2_2

ASUS ZenWatch 2: Eine digitale Krone

Ein besonderes Design-Element ist auch bei der neuen ZenWatch 2 die Krone am Rand des Gehäuses. ASUS spricht von einer vollkommen neuen Eingabe- und Interaktionsmethode durch die Krone. Unterm Strich handelt es sich aber nur um einen Power-Button mit einem besonderen Namen – ähnlich wie bei der LG Watch Urbane.

Geladen wird die Uhr über eine Schnittstelle im Inneren des Gehäuses, der über einen magnetischen Verschluss verfügt.

ASUS ZenWatch 2: Android Wear

Softwareseitig gibt es eine neue App, mit der du selbst Watchfaces erstellen und anschließend auf der Uhr verwenden kannst. Zusätzlich wurde die Remote-Camera App auf den neusten Stand gebracht und mit weiteren Funktionen versorgt. So ist es beispielsweise jetzt möglich über den Sucher auf der Uhr zwischen Front- und Rückkamera zu wechseln und zu zoomen. Obwohl ASUS davon spricht, die ZenWatch Software auf den neuesten Stand gebracht zu haben, ist die Bedienung unterm Strich gleich wie bei jeder anderen Android Wear-Smartwatch.

ASUS ZenWatch 2: Preis, Release und Spezifikationen

Die vollen Spezifikationen sowie Preis und Verfügbarkeit werden wir erst diesen September auf der IFA in Berlin erfahren.

Quelle: TheVerge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen