Apple Watch am Steuer: Verwendung der Smartwatch resultiert in Geldstrafe

Redaktion 28. Mai 2015 0 Kommentar(e)

Auch die Apple Watch kann f├╝r Ablenkungen im Stra├čenverkehr sorgen, weshalb ein Blick auf die Smartwatch eine Geldstrafe von 120 US-Dollar kosten kann.

Auch interessant: Lenovo Smartwatch: Warum die Smartwatch interessant ist aber keinen Erfolg haben wird

applewatch_1

Wer am Steuer seines Fahrzeuges einen Blick auf seine Smartwatch riskiert, muss mit einer Geldstrafe von 120 Dollar rechnen. Diese Information h├Ątte man einem Fahrzeuglenker im kanadischen Quebec fr├╝her mitteilen sollen. Jeffrey Macesin wurde n├Ąmlich von der Polizei aufgehalten, als er mit seiner Apple Watch einen Song weiterschalten wollte.

Die Strafe wurde unter Sektion 439.1 des Quebec Highway Safety Code ausgestellt. Dort ist festgelegt, dass Menschen die mit einem Fahrzeug unterwegs sind, kein Handheld Ger├Ąt nutzen d├╝rfen, die ├╝ber eine Telefon-Funktion verf├╝gen.

Genau hier befindet sich die Grauzone. Die Smartwatch selbst ist ja kein Telefon an sich, allerdings kann die Uhr in Verbindung mit einem iPhone Anrufe t├Ątigen und entgegennehmen. Zudem ist es ja kein Handheld, sondern eine Uhr.

Eine kleine Ironie am Rande: Macesin hat auf der Uhr die App Waze installiert, die ihn eigentlich vor Radarfallen und kontrollierenden Polizei-Einheiten waren soll.

Quelle: CTV News (via: TheVerge, Futurezone)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen