Brilliant Control könnte eine zentrale Steuerung für viele Smarthome-Geräte werden

Michael Derbort 9. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für Brilliant Control könnte eine zentrale Steuerung für viele Smarthome-Geräte werden Kommentar(e)

Hinter dem Gerät mit dem hübschen Namen „Brilliant Control“ verbirgt sich zunächst einmal ein smarter Lichtschalter. Ein herkömmlicher Lichtschalter lässt sich mit diesem 199 Dollar teuren Gerät in 10-15 Minuten ersetzen. Wie gesagt: zunächst einmal. Was dieses Gerät richtig interessant macht, ist die Interoperabilität mit anderen Smarthome-Geräten.

Bild: Brilliant

Bild: Brilliant

Mehr als nur ein Lichtschalter

Für fast zweihundert Dollar einen Lichtschalter zu ersetzen, ist zunächst einmal viel verlangt. Allerdings relativiert sich der Preis, wenn wir erst einmal wissen, was sich dahinter verbirgt. Mehrere dieser Geräte bilden zusammen ein hausinternes Kommunikationssystem mit Bild und Ton, Sprachsteuerung vereinfacht die Nutzung weiterhin, der Amazon-Assistent Alexa ist ebenfalls mit an Bord und das Beste ist, dass Brilliant Control als zentrale Steuerung für eine Vielzahl an Smarthome-Geräten fungieren kann. Die Kompatibilität für Geräte vieler Hersteller (etwa Nest, Sonos, Philips Hue, Ring, SmartThings) ist gegeben.

Dieses Gerät wird Mitte des Jahres offiziell verfügbar sein. Wer jetzt schon vorbestellt, erhält, sofern er zu den ersten 1.000 Vorbestellern zählt) einen Rabatt von 50 Dollar pro Gerät. Um ein ganzes Haus damit auszustatten muss der Nutzer dennoch ganz schön tief in die Tasche greifen. Ob sich diese Investition lohnt, wird wohl auch erst dann zeigen, nachdem Brilliant Control erschienen ist und in der Praxis ausführlichen Tests unterzogen wurde.

Quelle: Tech Crunch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen