Butter ins Gesicht und ab dafür: So holst du ein Selfie auf deinen Toast

Redaktion 15. Dezember 2015 0 Kommentar(e)

Selfies sind der letzte Schrei in den sozialen Netzwerken. Doch nicht nur Facebook, Instagram und Co. erfreuen sich über die Selbstporträts, sondern sie lassen sich jetzt auch auf den Frühstückstoast holen.

Auch interessant: LG G5: Nächstes Topmodell mit Snapdragon 820 und 5,6 Zoll-Display?

selife_toaster_main

Was sich ein wenig nach einem verrückten Aprilscherz anhört, ist tatsächlich möglich: Wer sich am liebsten den ganzen Tag im Spiegel betrachten würde, hat jetzt die Möglichkeit sein Gesicht auf ein paar Scheiben Toast zu brennen. Die Firma Vermont Novelty Toaster Corp. hat sich nämlich auf Toaster spezialisiert, die bestimmte Logos und Muster auf die Brotscheiben brennen. Jahrelang hat der CEO Galen Dively davon geträumt eigene Logos und Motive auf den Toast zu bringen. Dieser Traum geht jetzt endlich in Erfüllung.

Im Prinzip bestellen sich die Selfie-Verrückten einen herkömmlichen Toaster inklusive einer kleinen Metallplatte in der dein Gesicht ausgeschnitten ist. Durch die Wärme werden die Konturen dann auf den Toast übertragen.

Mashable-Redakteur Lance Ulanoff hat die Produktion sowie das Endergebnis in einem Artikel genau protokolliert.

Preis & Verfügbarkeit

Wer sich selbst einen Toaster mit einem Selfie drauf bestellen will, kann das über die offizielle Webseite machen. Dazu werden lediglich das gewünschte Motiv oder Foto sowie 69 US-Dollar benötigt. Für diesen Betrag landet ein Toaster mit dem Motiv in deinem Briefkasten – zumindest fast, denn für den Transport nach Österreich oder Deutschland werden noch mindestens 31,60 Dollar fällig.

Als Weihnachtsgeschenk ist der Toaster vermutlich nicht mehr geeignet, da er bis zum 24. nicht mehr ankommen wird, allerdings vielleicht als Geburtstagsgeschenk oder als Geschenkidee für den nächsten Anlass.

Was hältst du von dem Selfie-Toaster? Würdest du dir einen solchen bestellen? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Quelle: Mashable

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen