Carbon: Das ultimative Leichtgewicht unter den Smartphones

Michael Derbort 19. März 2017 Kommentare deaktiviert für Carbon: Das ultimative Leichtgewicht unter den Smartphones Kommentar(e)

Am Rande des Mobile World Congress (MWC) gab es eine Veranstaltung die auf den klangvollen Namen 4YFN hörte. Hinter diesem Akronym stecken die Worte „Four Years From Now“. Wer wissen wollte, was in vier Jahren so alles los sein wird, der fand vielleicht einen eher unscheinbaren Stand des noch unbekannten Startups CarbonMobile. Und dort gab es das zur Zeit leichteste Smartphone zu bestaunen.

Bild: CarbonMobile

Bild: CarbonMobile

Prototypisches Leichtgewicht

Das gerade mal 4,6 mm dünne Handy mit einem 5,1-Zoll-AMOLED-Display mit FullHD-Auflösung wiegt ein gutes Drittel weniger, als der derzeitige Abräumer von Samsung, dem Galaxy S7. In Zahlen ausgedrückt sind das 107 Gramm. Wer das Gerät in der Hand hält, mag kaum glauben, dass es sich hierbei um ein funktionsfähiges Handy handelt, aber dem ist tatsächlich so.

Aufgrund der äußerst dünnen Bauweise muss auf die bekannten Anschlüsse verzichtet werden – USB-C oder einen Audio-Anschluss suchen wir vergebens. Auch ein Slot für eine Micro-SD-Karte ist nicht vorhanden. Dafür gibt es zum Ausgleich satte 128 GB internen Speicher. Nicht ganz so dünn ist die Kamera – hier müssen wir mit einer leichten „Kamera-Beule“ leben. Der Akku hat eine Kapazität von 2.500 mAh.

Für das geringe Gewicht zeichnen sich extrem leichte Verbundmaterialien wie Kevlar oder Titan verantwortlich. Den klassischen Metallrahmen gibt es nicht. Unter der Haube versehen zehn Prozessoren ihren Dienst. Das Carbon-Logo auf der Rückseite ist beleuchtet und erweist sich als absoluter Hingucker.

Der Prototyp läuft noch mit Android 6, der Hersteller möchte aber mit Verkaufsstart im Juli die Geräte mit Android 7 ausliefern. Keineswegs in die Leichtgewicht-Klasse fällt der Anschaffungspreis: Mit 899 Euro landet dieses Smartphone direkt in der Premium-Klasse.

Quelle: CarbonMobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen