Chromecast 2, Chromecast Audio und neue Chromecast-App: So sieht die Zukunft des Streamings aus

Redaktion 30. September 2015 0 Kommentar(e)

Neben den neuen Nexus-Smartphones 5X und 6P hat Google auch noch die neue Generation des HDMI-Dongles Chromecast vorgestellt. Zusammen damit gibt es jetzt Chromecast Audio und eine neue Chromecast-App. Damit bekommen wir einen Einblick auf die Zukunft des Streamings.

Auch interessant: Nexus 5X und Nexus 6P: Diese Smartphones hat Google heute auf der Keynote gezeigt

chromecast_2_audio_kombi

Der neue Chromecast 2

Der Google Chromecast ist ohne Zweifel eines der besten und sinnvollsten Gadgets. F√ľr nur 35 Euro konnte das herk√∂mmliche Fernseh-Ger√§t ohne gro√üen Aufwand in einen SmartTV verwandelt werden. Streaming aus der Netflix-App war damit ein Genuss und konnte auf voller Linie √ľberzeugen.

Damit das Streamen in den eigenen vier W√§nden noch komfortabler und schneller wird, hat Google jetzt eine Neuauflage des kleinen Sticks vorgestellt. In Gr√∂√üe und Beschaffenheit hat sich am kleinen HDMI-Dongle an sich nichts ge√§ndert. Die gr√∂√üten Neuerungen wurden im Inneren vorgenommen. Ein neues WLAN-Modul unterst√ľtzt jetzt auch WLAN 802.11 ac und auch die maximale Bildschirmaufl√∂sung wurde von 720p auf FullHD angehoben.

chromecast_2_colors

Zudem wurde am Design des Ger√§ts gearbeitet. Anstatt vollkommen in einem Plastik-Geh√§use zu stecken, hat Google lediglich das Mainboard und die Recheneinheiten in einem robusten Geh√§use untergebracht. Der HDMI-Port, der in den Fernseher gesteckt wird ist √ľber ein Kabel mit den Teilen verbunden, somit flexibel und kann auf diese Weise in jeden HDMI-Port auf dem TV-Ger√§t gesteckt werden. Eine sinnvolle √Ąnderung, denn oftmals liegen die HDMI-Ports nahe beieinander und der alte Chromecast hat dort einfach nicht reingepasst.

Der neue Chromecast 2 kostet im Google Store 39 Euro und wird ab dem 5. Oktober verschickt.

chromecast_audio_lautsprecher_2

Chromecast Audio f√ľr Lautsprecher

Zus√§tzlich zu dem neuen HDMI-Dongle hat Google auch noch eine komplett neue Variante vorgestellt, die Musik-Streaming erm√∂glichen soll. Der bezeichnende Name ‚ÄěChromecast Audio‚Äú l√§sst uns Musik direkt vom Smartphone auf die Lautsprecher in unserem Heim wiedergeben. Dabei kann man auf die herk√∂mmliche 3,5mm-Klinkenbuchse, RCA-Buchsen oder einen optischen Ausgang zur√ľckgreifen. Damit sollten im Normalfall alle g√§ngigen Lautsprecher, Stereo- und Heimkino-Anlagen angesteuert werden k√∂nnen. Mitgeliefert wird lediglich ein 3,5mm-Klinkenkabel.

Auch der Chromecast Audio ist im Google Store f√ľr 39 Euro erh√§ltlich. Versendet wird das Streaming-Gadget ab dem 12. Oktober.

Neue Chromecast-App

Im Zuge der neuen Chromecast-Gadgets hat Google auch noch die dazugeh√∂rige App √ľberarbeitet. In erster Linie liegt hier der Fokus auf dem schnelleren Laden der Inhalte sowie der Entdeckung neuer. Anstatt der Apps werden jetzt beim Starten der Anwendung direkt die Filme und Serien aus den Chromecast-f√§higen Apps angezeigt. Zudem zeigt die Chromecast-App jetzt jene Anwendungen, die in der Lage sind den HDMI-Dongle zu steuern.

Spotify auf den Chromecast streamen

Zusammen mit der neuen App und den neuen Chromecast-Ger√§ten, hat Google auch noch eine gro√üe Ank√ľndigung f√ľr Musik-Fans parat. Spotify kann jetzt n√§mlich auf den Google-Stick gestreamt werden. Dazu gen√ľgt ein Tipp auf das entsprechende Cast-Symbol in der Spotify-App.

Quelle: Google

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen