Comet: das wasserdichte und schwimmfähige Smartphone

Hartmut Schumacher 4. Juni 2015 3 Kommentar(e)

Ein Smartphone mit ausfahrbaren Flossen, die daf√ľr sorgen, dass das Ger√§t im Wasser schwimmen kann? ‚Äď Dies soll beim Comet tats√§chlich Wirklichkeit werden.

Das Comet-Smartphone besitzt ausfahrbare Flossen, die daf√ľr sorgen sollen, dass das Ger√§t im Wasser nicht untergeht. (Foto: CometCore)

Das Comet-Smartphone besitzt ausfahrbare Flossen, die daf√ľr sorgen sollen, dass das Ger√§t im Wasser nicht untergeht. (Foto: CometCore)

Auch interessant: Nanobeschichtung sch√ľtzt Smartphones und Tablets¬†vor Wassersch√§den

Das Comet wird das erste Smartphone sein, das nicht nur wasserdicht ist, sondern sogar im Wasser schwimmen kann. So zumindest verspricht es der Hersteller in der Beschreibung seiner Kickstarter-Finanzierungskampagne.

Das Smartphone soll √ľber eingebaute Flossen verf√ľgen, die ausgefahren werden, sobald das Smartphone sich komplett unter Wasser befindet. Dadurch sei das Smartphone perfekt geeignet f√ľr Menschen, die ihre Smartphones auch beim Segeln oder Surfen oder aber beim Abh√§ngen am Strand oder am Swimmingpool bei sich haben m√∂chten.

Die weiteren Besonderheiten des Comet-Smartphones: Das Ger√§t soll die K√∂rpertemperatur des Anwenders messen, darauf aufbauend seine Stimmung erkennen und diese Stimmung durch das Anzeigen von bestimmten Farben signalisieren k√∂nnen. (Im Ernst?) Dar√ľber hinaus kann das Smartphone Sprachkommunikation mit Methoden verschl√ľsseln, die milit√§rischen Qualit√§tsstandards entsprechen sollen. Und schlie√ülich befindet sich am Rand des Geh√§uses eine Reihe von t√ľrkisfarbenen Leuchtdioden, die den Anwender auf eingehende Anrufe oder Nachrichten aufmerksam machen.

Zwei 16-Megapixel-Kameras

Der Bildschirm des Comet-Smartphones hat eine Diagonale von 4,7 Zoll und eine Aufl√∂sung von 1.440 mal 2.560 Punkten. Sowohl die r√ľckseitige als auf die vorderseitige Kamera bietet eine Aufl√∂sung von 16 Megapixeln.

Als Antrieb dient der 8-Kern-Prozessor Snapdragon 810. Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 4 GByte groß. Als Betriebssystem kommt die Android-Version 5.0 zum Einsatz.

Der Smartphone wird in einer Version mit 16 GByte Speicher und in einer 32-GByte-Version verf√ľgbar sein. Die Preise sollen zwischen 300 und 375 US-Dollar liegen. Die ersten Ger√§te werden nach der Planung des Herstellers im Mai 2016 ausgeliefert.

Quellen: Comet Core, Comet Core bei Kickstarter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f√ľr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n√ľtzliche Strukturierungsmittel ‚Äď und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person √ľber sich selbst.