Dank dem neuen Chef-Designer bei Samsung könnte das Galaxy S6 vollkommen anders aussehen

16. Januar 2015 1 Kommentar(e)

Der Senior Vice President of Design bei Apple, Mr. Jonathan Ive, wurde nach der Fertigstellung seines Studiums Mitgründer des Design-Startups „Tangerine“. Sein Partner war Lee Don-tae, der neue Design-Chef von Samsung, welcher jetzt das Auftreten des Unternehmens auf Vordermann bringen soll. Zugleich könnte er für ein Redesign des Galaxy S6 verantwortlich sein.

Auch interessant: Galaxy S6: Verzichtet Samsung auf den Snapdragon 810 wegen Überhitzungsproblemen?

So sieht das neue Gesicht des Chef-Designers bei Samsung aus. (Foto: Korea Herald)

So sieht das neue Gesicht des Chef-Designers bei Samsung aus. (Foto: Korea Herald)

Kaum ein Designer auf diesem Planeten ist bekannter als Jony Ive. Der für Apple arbeitende kluge Kopf ist nämlich, natürlich neben dem bereits verstorbenen Steve Jobs, unter anderem dafür verantwortlich, dass das Unternehmen dort steht wo es sich heute befindet. Mit seinen teilweise sehr gewagten Designs trifft er aber immer wieder den Geschmack der Kunden sowie den Puls der Zeit.

Jony Ives Kollege

Ein ähnliches „Wunder“ erhofft sich jetzt auch Samsung, denn nicht umsonst hat man sich einen neuen Design-Chef ins Boot geholt, welcher zusammen mit Ive die Design-Agentur gegründet hat. Der Designer Namens „Lee Don-tae“ soll jetzt das koreanische Unternehmen und dessen gesamtes Design wieder auf Vordermann bringen. Dabei beschränken sich die Arbeiten aber nicht nur auf die Geräte, sondern auf das gesamte Unternehmen. Vielleicht sehen wir schon bald ein komplettes Redesign des Logos?

Galaxy S6 in neuem Gewand?

Was das kommende Galaxy S6 betrifft, könnte Lee Don-tae bereits integriert worden sein und schon ein Redesign vorgenommen haben, immerhin hat Samsung angegeben, dass man beim neuen Flaggschiff vollkommen von vorne beginnen wird. Es könnte also spannend werden.

In seiner Vergangenheit hat Don-tae eben bei Tangerine gearbeitet und war dort sogar CEO. Er war für dieverse Kunden wie LG, Toyota, British Airways und eben auch Samsung zuständig. Das bekannteste Werk von ihm sind die neuen Kabinen in der Business-Klasse der British Airways, die wie ein „Z“ aussehen. Damit hat er nicht nur ein sehr futuristisches Design in die Flugzeuge gebracht, sondern auch für ein angenehmeres Fliegen und 20 Prozent mehr Sitze gesorgt.

Quelle: Korea Herald

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil