Das ZTE Blade A6 und das ZTE Blade A602 im androidmag Check

26. November 2017 Kommentare deaktiviert für Das ZTE Blade A6 und das ZTE Blade A602 im androidmag Check Kommentar(e)

ZTE Blade A6

Ein richtiges Alleinstellungsmerkmal hat das Blade A6 genauso wenig wie das Geschwisterchen links, ZTE zeigt damit aber, dass durchaus mehr geht. Sehr stark: Der 5.000 mAh-Akku, der tolle Testwerte erreicht. Auch 3 GB RAM und der Snapdragon 435 passen angesichts des Preises von rund 170 Euro. Die HD-Auflösung geht ob der Diagonale von 5,2 Zoll gerade noch in Ordnung. Sehr positiv ist indes die Dual SIM-Funktion.

Android: 7.0 / Display: 5,2“ / 1.280 x 720 Pixel / CPU: 4 x 1,4 GHz + 4 x 1,1 GHz / RAM: 3 GB / Speicher: 32 ­­­(+128) GB / Kamera: 13 MP, 8 MP / Akku: 5.000 mAh / Maße / Gewicht: 141 x 71 x 8,9 mm / 160 g Extras: Dual-Sim, Fingerprint-Sensor

t

ZTE Blade A602

Nicht einmal 100 Euro verlangt ZTE für das Blade A602. Damit definiert sich die Zielgruppe schon von selbst: Einsteiger und Anwender, die ein günstiges zweites Modell benötigen – oder schlichtweg nicht viel ausgeben möchten. Allerdings: Zu hoch sollten die Erwartungen nicht angesetzt werden. Der Akku verdient Lob, die 3.000 mAh-Zelle muss aber auch nur schlappe Hardware antreiben. Nicht so toll: nur 1 GB RAM und 8 (!) GB Festspeicher.

Android: 7.0 / Display: 5,5“ / 1.280 x 720 Pixel / CPU: 4 x 1,25 GHz / RAM: 1 GB / Speicher: 8 ­­­(+128) GB
Kamera: 13 MP, 5 MP / Akku: 3.000 mAh / Maße / Gewicht: 153,3 x 77,8 x 8,6 mm / 168 g Extras: Dual-Sim

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen