EVVA AirKey: Mach dein T├╝rschloss smart (Empfehlung)

Sponsored Post 8. April 2015 1 Kommentar(e)

Schlie├čanlagen sind die K├Ânigsklasse der Smart-Home-Anwendungen. Das AirKey-System des ├Âsterreichischen Herstellers EVVA erm├Âglicht das Sperren von Schlie├čzylindern per NFC-f├Ąhigem Smartphone. Die gesamte Verwaltung ist web-basiert.

EVVA_main

Der Zylinder ├Âffnet das Schloss, wenn das Smartphone ├╝ber eine Berechtigung f├╝r den Schlie├čvorgang zum gegebenen Zeitpunkt verf├╝gt. Die Kommunikation mit dem Smartphone erfolgt per NFC und ist mit AES verschl├╝sselt.

Viele T├╝ren, mehrere Geb├Ąude, zahlreiche Bewohner oder Mitarbeiter und unterschiedliche Zugangsrechte obendrein – ein klassisches Schlie├čsystem anzulegen und zu verwalten kann richtig Kopfzerbrechen bereiten. Schl├╝ssel m├╝ssen eingesammelt, weitergegeben oder langwierig und teuer nachbestellt werden. Gehen Schl├╝ssel verloren, sind die Schl├Âsser zu tauschen – noch mehr Geld, noch mehr Zeit.

Elektronische Schlie├čsysteme, wie man sie etwa aus Hotels kennt, gewinnen daher auch in Eigenheimen und kleinen Unternehmen an Bedeutung.

├ťber den Online-Service des Herstellers verwaltet der Nutzer die Berechtigungen zum ├ľffnen seiner Schl├Âsser. Es protokolliert auch jeden Schlie├čvorgang.

├ťber den Online-Service des Herstellers verwaltet der Nutzer die Berechtigungen zum ├ľffnen seiner Schl├Âsser. Es protokolliert auch jeden Schlie├čvorgang.

Das AirKey-System von EVVA geht einen Schritt weiter und macht NFC-f├Ąhige Smartphones ├╝ber die Cloud zum Schl├╝ssel. Dazu werden die bestehenden Schlie├čzylinder gegen AirKey-Zylinder in der passenden L├Ąnge und Bauform ausgetauscht. Es reicht ├╝blicherweise ein Schraubenzieher und etwas handwerkliches Geschick – wenn es sich nicht gerade um ein historisches Geb├Ąude handelt, sind in T├╝ren verbaute Schlossk├Ąsten und Beschl├Ąge beinahe immer korrekt genormt.

Die AirKey-Zylinder sind in verschiedenen Varianten erh├Ąltlich – etwa mit mechanischem Knauf f├╝r Innen oder auch beidseitig elektronisch. Als Schl├╝ssel dient nun das NFC-f├Ąhige Smartphone im Zusammenspiel mit der AirKey-App oder ein sogenanntes ÔÇ×IdentmediumÔÇť – vom Hersteller erh├Ąltliche AirKey-Zutrittskarten┬áoder Schl├╝sselanh├Ąnger, die der Besitzer ├╝ber die App per NFC selbst codieren kann. Die Berechtigungen zum Schlie├čen der Zylinder werden komplett ├╝ber den Cloud-Service von EVVA verwaltet. Das erspart zwar die lokale Installation von Software und etliche andere Unw├Ągbarkeiten, setzt aber – wie bei allen Cloud-basierten Smart Home Anwendungen einen gewissen Vorschuss von Vertrauen in die Sicherheits-Infrastruktur des Herstellers voraus. Der Nutzer loggt sich ein und kann die Rechte zum Sperren seiner Schlie├čzylinder an gew├╝nschte Benutzer vergeben oder diese entziehen. Dazu muss er allerdings Key-Credits erwerben – das 10-St├╝ck Paket etwa kostet ÔéČ19,90, daneben sind gr├Â├čere Pakete und auch eine Unlimited-Option verf├╝gbar. Die Schlie├čzylinder selbst stehen nicht in der Cloud – sie kommunizieren lediglich (verschl├╝sselt) per NFC mit dem Smartphone, pr├╝fen dessen Berechtigung und ├Âffnen gegebenenfalls.

Die App synchronisiert sich mit dem Cloud-Dienst des Herstellers, ruft Berechtigungen ab und leitet Daten vom Zylinder weiter. Sind die Berechtigungen synchron, sperrt sie das Schloss auch offline.

Die App synchronisiert sich mit dem Cloud-Dienst des Herstellers, ruft Berechtigungen ab und leitet Daten vom Zylinder weiter. Sind die Berechtigungen synchron, sperrt sie das Schloss auch offline.

 

Die Stromversorgung besorgen CR2-Batterien, die f├╝r ca. 30.000 Schlie├čvorg├Ąnge halten sollen. Nach einer Batterie-Warnung, die auch online angezeigt wird, bleiben immer noch 1.000 Sperrvorg├Ąnge – genug Zeit, um die Batterien zu wechseln. Wenn alle Stricke rei├čen, muss der Schl├╝sseldienst mit einem Notstromger├Ąt ├Âffnen.

Schlie├čsysteme verwalten mit AirKey:

An den Eingangst├╝ren werden die mechanischen Schlie├čzylinder gegen die AirKey-Zylinder ausgetauscht. Schlossk├Ąsten und Beschl├Ąge sind ├╝blicherweise genormt, gew├Âhnlich reicht daf├╝r also ein Schraubenzieher und die Hand eines/einer mittel begabten Heimwerker/in.

An den Eingangst├╝ren werden die mechanischen Schlie├čzylinder gegen die AirKey-Zylinder ausgetauscht. Schlossk├Ąsten und Beschl├Ąge sind ├╝blicherweise genormt, gew├Âhnlich reicht daf├╝r also ein Schraubenzieher und die Hand eines/einer mittel begabten Heimwerker/in.

Die Zutrittsberechtigungen  (welcher Nutzer darf wann in welchen Raum?) werden zur G├Ąnze ├╝ber den Online-Service von Evva verwaltet und mit  den Smartphones synchronisiert. Die Schlie├čzylinder stehen nicht direkt im Netz - sie ├╝berpr├╝fen nur per NFC die Berechtigung des Smartphones und gew├Ąhren Zutritt.

Die Zutrittsberechtigungen (welcher Nutzer darf wann in welchen Raum?) werden zur G├Ąnze ├╝ber den Online-Service von Evva verwaltet und mit den Smartphones synchronisiert. Die Schlie├čzylinder stehen nicht direkt im Netz – sie ├╝berpr├╝fen nur per NFC die Berechtigung des Smartphones und gew├Ąhren Zutritt.

Die Evva AirKey-App ├╝bernimmt per NFC das Aufsperren. Die Funktion kann mit PIN gesch├╝tzt werden. Daneben leitet die App das Zugangsprotokoll und andere Nachrichten des Zylinders an das Evva-Portal weiter. So behalten Sie online den ├ťberblick ├╝ber die erfolgten Zutritte und erhalten Wartungsmeldungen.

Die Evva AirKey-App ├╝bernimmt per NFC das Aufsperren. Die Funktion kann mit PIN gesch├╝tzt werden. Daneben leitet die App das Zugangsprotokoll und andere Nachrichten des Zylinders an das Evva-Portal weiter. So behalten Sie online den ├ťberblick ├╝ber die erfolgten Zutritte und erhalten Wartungsmeldungen.

Weitere Informationen zu dem smarten Türschloss von EVVA finden Sie unter www.evva-airkey.com.

(Promotion)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen