EVVA macht nun sogar Vorhängeschlösser smart

22. August 2016 0 Kommentar(e)

Vor rund 80 Jahren hat der Schlösser-Spezialist EVVA für ein Zylinder-Vorhängeschloss das erste Patent erhalten. Und nun wird auch dieses Schloss smart.

Geeignet ist das elektronische Hangschloss für alle vorgehängten Versperrungen in einer Schließanlage, die zu definierten Zeiten gesperrt und protokolliert werden sollen.

Einfache Anwendung und hohe Sicherheit

Der große Vorteil: Wir brauchen keinen Schlüssel mehr, wir halten einfach unser Smartphone, eine Karte oder den Schlüsselanhänger dran und schon wird das Hangschloss protokolliert geöffnet oder eben verriegelt. Das bedeutet, wir wissen, wann sich wer Zutritt verschafft hat und können so beispielsweise im Business-Bereich Self Storage-Lager und Serverschränke oder auch Geräteschuppen im privaten Bereich in die bestehende elektronische Schließanlage integrieren.

Die verschiedenen Bügellängen des Hangschlosses sorgen dafür, dass noch mehr Zutrittssituationen mit einem elektronischen Hangschloss abgesichert werden können. (Foto: EVVA)

Die verschiedenen Bügellängen des Hangschlosses sorgen dafür, dass noch mehr Zutrittssituationen mit einem elektronischen Hangschloss abgesichert werden können. (Foto: EVVA)

Rasch montiert

Schneller und vielfältiger Einsatz garantiert Das Hangschloss wird vormontiert geliefert. Es müssen nur noch die Batterien eingelegt und der Elektronikknauf mit dem Zylinder-Montagewerkzeug aufgesetzt werden. Es steht schnell für den stationären Einsatz zur Verfügung. Die verschiedenen Bügellängen des Hangschlosses sorgen dafür, dass noch mehr Zutrittssituationen mit einem elektronischen Hangschloss abgesichert, und in das Xesar- oder AirKey-Schließsystem integriert werden können.

Mehr Informationen über EVVA gibt es unter: http://www.evva.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil