Fitnesstracker „Moov Now“ erfasst Bewegungen dreidimensional und hält 6 Monate durch

31. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Als Fitnesstracker 2.0 könnte man den „Moov Now“ bezeichnen. Denn erstens unterstützt er Sprachausgabe, zweitens hält seine Batterie bis zu sechs Monate durch. Und drittens: Das Gerät ist zählt nicht nur einfach deine Schritte, vielmehr erfasst es deine Bewegungen dreidimensional. Dazu greift der Hersteller auf einen eingebauten Beschleunigungsmesser, ein Gyroskope und einen Magnetometer zurück.

1

Dein persönlicher Fitness-Coach

Der Tracker wird am Handgelenk getragen und via App mit deinem Smartphone verbunden. Abgedeckt werden Sportarten wie Laufen, Schwimmen, Boxen, Radfahren sowie Sieben-Minuten-Workouts. Aber auch während des Schlafs kannst du mit dem Tracker wichtige Daten ermitteln. Unterstützt werden auch Pulsgurten von Drittherstellern. Darüber hinaus ist das Fitnessband wasser- und staubdicht.

Ähnlich wie ein persönlicher Coach gibt uns der Tracker bzw. die App das gewünschte Feedback in Echtzeit. Dabei ermitteln die Sensoren sogar die Härte des Auftretens beim Laufen, aber auch die Geschwindigkeit und die Schrittfrequenz. Auch das Musikhören kommt dank Spotify-Verbindung nicht zu kurz.

2

Auch noch intelligent

Das Ding entwickelt sogar eine gewisse Intelligenz. Nachdem wir ein paar Mal mit ihm gearbeitet haben, werden wir nämlich einem bestimmten Level zugeordnet. Danach bekommen wir verschiedene Aufgaben gestellt, die den Kalorienverbrauch, eine Verbesserung des Bewegungsablaufes und eine Steigerung der Geschwindigkeit betreffen.

Der Tracker kann zum Preis von rund 60 Dollar (rund 54 Euro) auf Moov.cc bestellt werden. Die Auslieferung ist allerdings erst fĂĽr Herbst 2015 geplant.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil