FlyKly: Fahrradmotor wird via App gesteuert

18. Oktober 2013 0 Kommentar(e)

Das E-Bike Konzept ist ja nicht neu, neu hingegen ist, dass so ein Fahrrad via App gesteuert werden kann. Dies sieht jedenfalls das Kickstarter-Projekt „FlyKly“ vor, das von New Yorker Tüftler entwickelt wurde.

FlyKly ist ein Fahrradmotor, der an den Speichen des Hinterrads befestigt ist und über das Smartphone via App gesteuert werden kann. Zu diesem Zweck ist am Lenker des Fahrrads ein GPS-fähiger Minicomputer befestigt, der nicht nur die Fahrt verfolgt, sondern auch als Lampe dient und darüber hinaus als Halterung und sogar Ladestation für das Smartphone.

4 kg wiegt der in den Speichen des Hinterrads befestigte Elektromotor (Foto: FlyKly)

4 kg wiegt der in den Speichen des Hinterrads befestigte Elektromotor (Foto: FlyKly)

Über eine iOS-,  Android- oder Pebble-App wird das Fahrrad gesteuert, zumindest die Geschwindigkeit, genaugenommen nur die Höchstgeschwindigkeit. Das Maximum sind 32 km/h über eine Distanz von 48 Kilometer. Um den Motor aufzuladen, soll angeblich gelegentliches Treten in die Pedale ausreichen. Das Smart Wheel lässt sich aber natürlich auch über ein Stromnetz aufladen.

Der kleine Computer ist im Lenker angebracht (Foto: FlyKly)

Der kleine Computer ist im Lenker angebracht (Foto: FlyKly)

Diebe haben keine Chance

Der Minicomputer bietet einige Vorteile, die ein klassisches Elektrofahrrad nicht hat. So kann der FlyKly-Nutzer mit der App den Radmotor bei Bedarf sperren – zum Beispiel, wenn das Fahrrad abgestellt wird. Mögliche Diebe lassen sich sogar über das GPS-Modul tracken. Du kannst also zugucken, welchen Weg dein gestohlenes Rad nimmt und ihm nachradeln – vorausgesetzt du hast ein weiteres Rad und der Dieb ist nicht zu schnell unterwegs.

11 flykly

Der Produktstart ist für 2014 vorgesehen. Allerdings ist das Hightech-Fahrrad nicht ganz billig. 590 Dollar bzw. umgerechnet 440 Euro muss jeder hinlegen, der smart auf dem Fahrrad unterwegs sein möchte.

Hier noch die technischen Daten:

smartwheel

Quelle: Pressetext FlyKly via Pressetext.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen